Abruptes Ende nach 3 Stunden: SIE gewinnt Starmania

Fred gratuliert Anna zum Sieg.
Fred gratuliert Anna zum Sieg.picturedesk.com
Am Freitag ging "Starmania 21" zu Ende. Die Siegerin: Salzburgerin Anna Buchegger, die im Finale ihren eigenen Song "Ease" performte.

Nach zehn Wochen ist es dann auch schon wieder vorbei. Um kurz nach 23 Uhr ging Arabella Kiesbauer zur letzten Ergebnisröhre und las noch ein Mal einen Namen vor. Anna Buchegger und Fred Owusu schafften es in die Top 2 und sangen gegeneinander um den Sieg. Beide mit einem selbstkomponierten Song. Sie setzte auf sanfte Töne. Kein groß arrangiertes Instrumental. Lediglich ein Piano und ihre Stimme. Fast schon ein "Michael-Tschuggnall-Moment", wer sich noch an die erste Staffel erinnern kann. Er setzte auf poppigere Klänge. Tanzmoves und eingängige Hook sollten ihm zum Sieg verhelfen.

"Im Endeffekt gewinnt die Musik"

Am Ende war klar: Anna Buchegger ist die Siegerin von "Starmania 21". Nach der Verkündung konnte die Moderatorin nur zusehen, wie sich die zwei Finalisten in die Arme fielen. Eine Premiere zum Abschluss. Denn in den vergangenen Shows achtete man penibelst darauf, die Abstände zu wahren. 

Danach kam auch nicht mehr viel. Anna wurde ein Blumenstrauß und ein Pokal in Form einer Ergebnisröhre in die Hände gedrückt. Ende. Keine erneute Performance ihres Songs. Keine großen Worte an ihre Fans. 

Für den Satz des Abends sorgte sie aber ohnehin schon direkt nach der Darbietung ihres Songs "Ease": "Es ist schön, die eigenen Worte und Melodien zu performen. Ich hätte es jedem gegönnt. Im Endeffekt gewinnt die Musik."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
ORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen