Abzocke: Behörden warnen vor falschen FB-Freunden

Symbolbild
SymbolbildBild: picturedesk.com
Weil sich die Fälle aktuell häufen, warnen die österreichischen Behörden nun vor einer Abzock-Falle, die über die eigenen Facebook-Freunde daherkommt.
Die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) warnt derzeit vor einer Abzock-Masche, die über die eigenen Facebook-Freunde daherkommt. Opfer werden in eine empfindlich teure Bezahlfalle gelockt.

Falsche Freunde

In den vergangenen Tagen seien bereits mehrere Beschwerden eingelangt. Die Betroffenen entdeckten teure "Einkäufe" auf ihren Handyrechnungen. Das Muster war dabei immer gleich: die Betrüger bedienten sich gehacker Facebook-Konten und versuchten, die Freunde des Accounts abzuzocken.

"Man wird von einem vermeintlichen Freund angeschrieben und um die Handynummer gebeten. Gibt man sie weiter, wird man von diesem Freund gebeten, ihm den Code für ein Gewinnspiel oder dergleichen zu schicken, den man aufs Handy bekommt", erklärt RTR-Geschäftsführer Klaus M. Steinmaurer die Betrugsmasche.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Sobald man den Code weitergeschickt hat, schnappt die Falle endgültig zu und auf der nächsten Rechnung wird ein hoher Betrag abgezogen.

Aufpassen

Was kann man also dagegen tun? Laut RTR-Schlichtungsstelle ist es sinnvoll, die Handyrechnungen jedes Mal sorgfältig zu kontrollieren. Sollte etwas nicht passen, kann man zeitgerecht Einspruch erheben.

Außerdem sollten persönliche Daten niemals voreilig über Social Media weitergegeben werden. "Gerade die voreilige Weitergabe von Daten seines eigenen Handys kann ins Auge gehen. Mit dem Handy kann man beispielsweise zahlen oder Dokumente signieren. Sind die Zugangsdaten in falschen Händen, kann großer Schaden angerichtet werden", so Steinmaurer.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsMultimediaFacebook

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen