Acht neue Fälle! Reisende bringen Delta-Variante heim

Symbolfoto eines Corona-Tests.
Symbolfoto eines Corona-Tests.Foto Kerschi
Am Donnerstag wurden acht neue Fälle der Delta-Mutation in Niederösterreich bekannt. Fünf davon betreffen Reiserückkehrer.

Von elf auf 19: Innerhalb von nur einem Tag hat sich die Zahl der Corona-Fälle mit Delta-Mutation in Niederösterreich nahezu verdoppelt. Während die Gesamtzahlen weiter zurückgehen, droht die ursprünglich in Indien festgestellte Variante die vorherrschende im Land zu werden. Sie gilt als ansteckender als die bisher in Österreich grassierenden Varianten.

Jung und reisend

Vor etwas mehr als einer Woche war bekannt geworden, dass die ansteckendere Delta-Variante des Corona-Virus auch in Niederösterreich angekommen ist. Die zuerst in Indien festgestellte Mutante wurde, wie berichtet, zuerst bei einem 20-Jährigen aus dem Bezirk Mödling festgestellt.

Auffällig ist, dass vor allem junge Menschen betroffen sind. Das Durchschnittsalter der Infizierten liegt bei rund 30 Jahren. Zudem handelt es sich auch bei vielen Betroffenen um Rückkehrer von Reisen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account min Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen