Achtung! Diese Feigen enthalten ein Schimmpelpilzgift

In den Feigen konnten Spuren eines Schimmelpilzgiftes nachgewiesen werden. Symbolbild.
In den Feigen konnten Spuren eines Schimmelpilzgiftes nachgewiesen werden. Symbolbild.Hünting, Christoph Maria / FoodCollection / picturedesk.com
Die AGES berichtet über einen Lebensmittelrückruf. In getrockneten Feigen der Kerem GmbH wurden Spuren von Aflatoxin entdeckt.

Am Donnerstag informiert die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) über einen Lebensmittelrückruf. In "TAYN getrocknete Feigen" wurde bei Analysen Aflatoxin festgestellt. Betroffen sind die Chargen 090109697-11-24 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10.10.2022. 

Bei Aflatoxin handelt es sich um ein Schimmelpilzgift (Mykotoxin), das beim Menschen schon in kleinen Dosen giftig wirkt. 

Geld auch ohne Beleg retour

Das Produkt (Getrocknete Feigen 800g) ist nicht zum Verzehr geeignet und kann von den Konsumenten (in allen Filialen) zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen Kunden selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Die Kerem GmbH kommt ihrer Eigenverantwortung gemäß den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach und hat daher einen Rückruf des Produkts veranlasst. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung durch unser Unternehmen verursacht wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Wirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen