Achtung, diese SMS kostet 2.000 Euro!

Bei verdächtigen Nachrichten: SMS löschen.
Bei verdächtigen Nachrichten: SMS löschen.iStock
Die Kripo warnt vor einer neuen Betrugsmasche mit Sprachnachricht-SMS, die man aufs Handy bekommt. Ein Oberösterreicher muss jetzt 2.000 Euro zahlen.

Es war am 11. Juli, als das Handy eines 20-Jährigen aus dem Bez. Braunau kurz piepte. Er hatte eine SMS mit einer Sprachnachricht bekommen. "Unter der Nachricht stand ein dubioser Link", so die oö. Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Der 20-Jährige öffnete die SMS, aber klickte bewusst nicht auf den dubiosen Link. Trotzdem wurde automatisch eine App auf seinem Mobiltelefon installiert.

Vier Tage nach der SMS bekam der Bursch dann plötzlich im Zwei-Minuten-Takt über 100 Anrufe von unbekannten Mobitelefonnummer. "Diese Anrufe nahm er nicht entgegen, sondern löschte alle", so die Polizei.

Doch das nutze ihm nichts. Als er online einen Blick auf seine aktuelle Mobilfunkrechnung warf, dann der Schock: 2.000 Euro soll er jetzt zahlen.

Betrügerische SMS? So erkennt man sie

Die Kripo gibt Hinweise, wie man eine betrügerische SMS erkennen kann: "In so einer SMS können auffallend viele Rechtschreibfehler sein." Hat man Bedenken, dann den "Link nicht öffnen, keine App-Installation bestätigen, die SMS löschen und die Telefonnummer blockieren".

Nav-Account ab Time| Akt:
BetrugPolizeiHandy

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen