Achtung vor diesen Mails von "PayPal"

Kriminelle versuchen offenbar, sich mit sogenannten Phishing-Mails Zugangsdaten von PayPal-Konten zu erschleichen.
Mails mit dem Betreff "Wichtige Mitteilung - 03.12.2017" sollten PayPal-Kunden besser ignorieren. In der Nachricht steht, dass eine kürzlich aufgegebene Bestellung storniert werden musste, da ein unbefugter Kontozugriff registriert worden wäre. Deshalb sei das PayPal-Konto vorübergehend deaktiviert worden.

Um das Konto wieder zu aktivieren, werden Empfänger der Nachricht laut einem Bericht von "Tag24" aufgefordert, einen Datenabgleich durchzuführen. Durch einen Klick auf den Button "Hier bestätigen" gelangen User schließlich zu einer externen Seite – einem angeblichen PayPal-Sicherheitscenter – und sollen dort E-Mail-Adresse und Passwort eingeben.

Laut "Tag24" handelt es sich dabei aller Wahrscheinlichkeit nach um kriminelle Phishing-Mails. Wer die Daten eingibt, könnte in eine Falle von Cyberkriminellen tappen. Empfänger sollten sich deshalb in Acht nehmen. Ob nur Kunden aus bestimmten Ländern – in diesem Fall ein deutsches Konto – betroffen sind, ist unklar.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsDigitalDatendiebstahlMaiPaypal

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen