Älteste Oktavglocke läutet in NÖ gegen den Hunger

Die Oktavglocke in St. Martin am Ybbsfelde wird am Freitag geläutet.
Die Oktavglocke in St. Martin am Ybbsfelde wird am Freitag geläutet.Caritas
Nur für besondere Anlässe wird Österreichs älteste Oktavglocke aus dem Jahr 1200 in St. Martin am Ybbsfeld geläutet. Am Freitag erklingt ihr Ton.

Die Caritas freuet sich, dass die österreichische Bischofskonferenz heuer bereits zum vierten Mal die Aktion „Glocken gegen Hunger“ beschlossen hat: Am 30. Juli werden um 15 Uhr in ganz Österreich in den Pfarrgemeinden die Kirchenglocken fünf Minuten lang läuten. Das Läuten soll – zur Sterbestunde Jesu - darauf aufmerksam machen, dass täglich Menschen an Hunger sterben.

Aktion "Glocken gegen Hunger".
Aktion "Glocken gegen Hunger".Caritas

Einmaligkeit unter allen Glocken Europas

Auch eine Besonderheit wird es an diesem Tag geben: Die älteste Oktavglocke Österreichs aus dem Jahr 1200 befindet sich in St. Martin am Ybbsfeld (Melk). Aufgrund ihres Alters und ihrer Einmaligkeit nimmt diese Glocke unter allen Glocken Europas einen besonderen Platz ein. Sie wird nur zu besonderen Anlässen geläutet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
AktionenCaritasKircheSt. Martin-Karlsbach

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen