AfD-Politiker nennt Boris Beckers Sohn "Halbneger"

Mit einer üblen Beschimpfung schießt der AfD-Politiker Jens Maier gegen Noah Becker, den Sohn von Tennis-Legende Boris Becker.

Nach der Anzeige gegen die AfD-Politikerin Beatrix von Storch folgt nun der nächste Twitter-Eklat. Ihr Dresdner Parteikollege Jens Maier hat am Dienstag Noah Becker mit einem rassistischen Tweet angegriffen.

"Dem kleinen Halbneger scheint einfach zu wenig Beachtung geschenkt worden zu sein, anders lässt sich sein Verhalten nicht erklären", lautete die kontroverse Nachricht, die mittlerweile wieder gelöscht wurde. Hier sehen Sie einen Screenshot:

Dieser Tweeet ist der Stein des Anstoßes. (Quelle: Twitter)

Mitarbeiter als Urheber

Der Sohn von Ex-Tennis-Ass Boris Becker hatte sich in einem Interview mit der Zeitschrift "Emotion" darüber beklagt, dass er nur als "Dauersohn" betrachtet werde. Maier beschwerte sich zuerst auf Twitter über Beckers Aussage, dass Deutschland rassistisch sei. Als eine Nutzerin darauf antwortete, wurde der rassistische Tweet nachgeschoben.

AfD-Vorsitzender Alexander Gauland tadelte Maier, das sei nicht sein Stil. Wie "Bild" berichtet, soll Maier laut Parteikreisen den Tweet nicht selbst abgesendet haben, sondern ein Mitarbeiter. Dieser sei bereits intern zur Rede gestellt worden.

Die Bilder des Tages

(lu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheEidgenössische Kommission gegen RassismusAfDBoris Becker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen