Agent Provocateur zeigt jetzt auch nackte Zehen

Agent Provocateur zeigt uns den Weg ins Frühjahr 2017. Mit seinen Fußfetisch-Fotos ist die Lingerie-Marke mal abseits vom Üblichen unterwegs.
Provokant hat sich das Lingerie-Label Agent Provocateur schon immer gezeigt. Jetzt geht es einen Schritt weiter und greift Fußfetisch auf. 

"50 Shades of Grey" mit Lack, Leder, Peitsche - wie langweilig! Das scheint sich Agent Provocateur gedacht zu haben und nahm sich einen ganz anderen Fetisch für die Frühlings-Kampagne zum Vorbild: Fußfetisch. 

Die Bilder des Fotografen Elmer Batters sorgten bereits in den 70er Jahren für Aufregung und brachen sämtliche Tabus. Inspiriert davon wurde die Frühjahr/Sommer 2017 Kampagne fotografiert, bei der auch Strümpfen und Füßen eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. 

Die 70er sind übrigens nicht ein unabsichtlich gewähltes Foto-Zitat: Verführerische Stoffe in zum Teil grellen Farbkombinationen wie man sie aus der Hippie-Ära kennt, sind in der Kollektion ein wichtiges Element. 

Starfotograf Mario Sorrenti wurde hinter die Kamera geholt, Model Andreea Diaconu spielte die Muse und durfte sich vor der Kamera räkeln und Strümpfe mal aus- statt anziehen. Übrigens soll es gar nicht so einfach gewesen sein ein Model zu finden, das sich so kunstvoll verbiegen kann. 

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen