AK-Wahlkampfstart im Tattoo-Studio

Die rote FSG Wien startet mit einem humorvollen Video in den Wahlkampf. Darin wird ein FPÖ-Video aus dem Nationalratswahlkampf 2017 parodiert.
Am Mittwoch startet in Wien und Niederösterreich die Arbeiterkammer-Wahl, in Oberösterreich läuft sie seit Dienstag. Die rote FSG Wien hat für den Startschuss Anleihen beim legendären Tätowierer-Video der FPÖ aus dem Nationalratswahlkampf 2017 genommen. Diesmal stehen Kanzler Kurz und Vize Strache allerdings im Mittelpunkt der humorvollen Kritik am 12-Stunden-Tag.

Der Inhalt: Ein Mann will ein Tattoo der beiden. Die Tätowiererin ist aber nach 12-Stunden-Tagen hundemüde, verhaut das Ergebnis. Geschockt fällt sie in Ohnmacht. Als sie wieder erwacht, steht AK-Präsidentin Renate Anderl (FSG) vor ihr. Ihre klare Botschaft: "Faire Arbeitszeiten statt Arbeiten bis zum Umfallen." (bob)



CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. bob TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikWahlkampfArbeiterkammerRenate Anderl

CommentCreated with Sketch.Kommentieren