"David Alaba sollte sich selbst hinterfragen"

"Heute"-Kolumnist Peter Pacult über die Rolle von David Alaba.
"Heute"-Kolumnist Peter Pacult über die Rolle von David Alaba.Gepa, "Heute"
"Heute"-Kolumnist Peter Pacult rät ÖFB-Star David Alaba nach der 0:4-Abfuhr gegen Dänemark, seine Rolle im ÖFB-Nationalteam zu hinterfragen. 

0:4 gegen Dänemark! Österreichs höchste Heimpleite in einem Bewerbsspiel wirft natürlich viele Fragen auf. Eine davon: Wie gut oder wie schlecht sind wir wirklich? 

Tatsächlich verfügt das Team über eine Menge hoch talentierter Spieler wie kaum zuvor. Der letzte Sieg gegen eine Top-Nation datiert aus dem Jahr 2008. Der große Schritt nach vorne wurde also nicht gemacht. Wurde vielleicht etwas verschlafen? 

Klar ist: Man hat viel Qualität, kann die aber nicht umsetzen. Alaba etwa ist Bayerns Abwehrchef. Im Team spielte er in den letzten drei Spielen drei Positionen, nur nicht die Klub-Rolle. Er sollte sich selbst hinterfragen, ob die nicht auch dem Team mehr helfen würde: Innenverteidigung oder links hinten. 

Gegen die Dänen wurde der verletzte Hinteregger schmerzlich vermisst. Der Frankfurter ist auf Top-Niveau nicht zu ersetzen. 

Auf Franco Foda wartet bis zur EM viel Arbeit. Eine Team-chefdiskussion gibt es natürlich, bringt jetzt aber gar nichts. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pp Time| Akt:
ÖFB-TeamDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen