Alaba-Wechsel zu Juventus schon vor dem Abschluss?

David Alaba
David Alabaimago-images
Die Zukunft von David Alaba könnte bald geklärt sein. Die Bayern kommen mit den Vertragsgesprächen nicht voran, mit Juventus scheint alles klar.

Freilich, der Juve-Deal hängt von den Gesprächen zwischen Alaba und den Bayern ab. Sollte es zu keiner Einigung über eine Verlängerung nach 2021 kommen, ist der ÖFB-Superstar ablösefrei zu haben. Da will Juventus dann zuschlagen, Alaba soll ein Teamkollege von Cristiano Ronaldo werden.

Die Gespräche sollen schon sehr fortgeschritten sein, berichtet "Mediaset". Die "Alte Dame" sei "in guten Verhandlungen mit den Beratern Alabas", also mit Vater George und Berater Pini Zahavi. Wie gut das Verhältnis des Serie-A-Klubs zu den Bayern ist, zeigt der jüngste Transfer von Douglas Costa nach Italien. "Es ist daher möglich, dass es eine Einigung geben kann", heißt es in den italienischen Medien. Ob der Fall auch eintritt, wird die Zukunft zeigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportItalienJuventus TurinDeutschlandFC Bayern MünchenDavid AlabaTransfer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen