Sintflut-Regen

Alarmstufe Orange: Teile von Mailand sind überschwemmt

In Mailand regnet es seit Dienstagnacht. Die Stadt hat mit Überschwemmungen zu kämpfen, welche auch den öffentlichen Verkehr beeinträchtigen.

20 Minuten
Alarmstufe Orange: Teile von Mailand sind überschwemmt
Es ist keine Besserung in Sicht. Wie IlMeteo.it meldet, komme es zu Gewittern, Hagelstürmen, starken Windböen und weiteren «Extremphänomenen».
IMAGO/Independent Photo Agency Int.

In Mailand herrscht am Mittwoch aufgrund von starkem Regen Alarmstufe Orange. Die Überschwemmungen führten zu Zugausfällen. In der Nacht auf Mittwoch hatte die Feuerwehr Hunderte Einsätze wegen überfluteter Keller, blockierter Autos auf Straßen und Fußlängenunfällen, wie der "Corriere della Sera" schreibt.

Die Probleme ziehen sich am Mittwochmorgen weiter. Wie das Transportunternehmen ATM schreibt, komme es wegen blockierter Straßen und Überschwemmungen zu Umleitungen der Busse und Trams. Auch mit Zugausfällen und -verspätungen haben die Pendler zu kämpfen.

Quartiere evakuiert

Probleme gebe es auf der Strecke zwischen den Mailänder Bahnhöfen Forlanini und Pioltello, welche sich etwas außerhalb der Stadt befinden. Der Zugverkehr am Hauptbahnhof ist nicht betroffen.

Die Flüsse Seveso und Lambro führen aktuell sehr viel Wasser. Letzterer trat an bestimmten Stellen bereits über die Ufer. Der Mailänder Stadtrat für Sicherheit, Marco Granelli, meldete, dass sie seit 6.30 Uhr am Morgen im Einsatz seien, um die Bevölkerung vor den Überschwemmungen zu schützen. Bestimmte Quartiere, beispielsweise das Gebiet um den Parco Lambro im Südosten der Stadt, wurden evakuiert.

Die Situation wird in den nächsten Tagen nicht besser. Wie IlMeteo.it meldet, komme es zu Gewittern, Hagelstürmen, starken Windböen und weiteren "Extremphänomenen".

Die Bilder des Tages

1/56
Gehe zur Galerie
    25.05.2024: Bus ließ Wiener nicht einsteigen, nahm aber Koffer mit. Ein Wiener verpasste Anfang April nicht nur seine Reise nach Zagreb, er verlor auch noch sein Gepäck. <a data-li-document-ref="120037947" href="https://www.heute.at/s/bus-liess-wiener-nicht-einsteigen-nahm-aber-koffer-mit-120037947">Er gibt dem Busunternehmen die Schuld.</a>
    25.05.2024: Bus ließ Wiener nicht einsteigen, nahm aber Koffer mit. Ein Wiener verpasste Anfang April nicht nur seine Reise nach Zagreb, er verlor auch noch sein Gepäck. Er gibt dem Busunternehmen die Schuld.
    Fabian Sommer / dpa / picturedesk.com / Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Teile von Mailand sind aufgrund von starkem Regen überschwemmt, was zu Zugausfällen und -verspätungen sowie Beeinträchtigungen im öffentlichen Verkehr führt
    • Die Feuerwehr hatte Hunderte Einsätze wegen überfluteter Keller, blockierter Autos und Fussgängerunfällen, während das Transportunternehmen ATM Umleitungen für Busse und Trams ankündigte
    • Quartiere wurden evakuiert und die Flüsse Seveso und Lambro führen viel Wasser, was zu weiteren Problemen führt
    • Die Situation wird sich in den nächsten Tagen voraussichtlich nicht verbessern
    20 Minuten
    Akt.