Alfons Haider platzt nach FPÖ-Hitlergruß der Kragen

Nach der jüngsten Entgleisung eines blauen Lokalpolitikers wandte sich Alfons Haider auf Facebook an die Parteispitze.

"Ja verdammt nochmal, schaut ihr euch eure Jungpolitiker vorher nicht an, werden die nicht eingeschult (sicher auf eure Art)", fragt Alfons Haider auf Facebook, nachdem ein erst kürzlich gewählter FPÖ-Obmann in Niederösterreich durch ein Video, in dem er den Hitlergruß zeigt, landesweite Bekanntschaft erfuhr.

"Euer Wähler, den ihr als kleinen Mann von der Straße verkauft, will die ganzen braunen Ausrutscher sicher nicht wirklich - aber offenbar, so zeigen es viele Einzelfälle, sehr viele eurer Mandatare", so der 61-Jährige.

Den wütenden Text hat er zu einem Foto, auf dem er ernst in die Kamera blickt und das mit "Jetzt reicht's" betextet ist, auf Facebook gepostet. Dort finden seine Worte viel Beifall, in den sich auch Kritik mischt. Promis würden immer nur dann "die Goschen aufreißen", wenn es um die FPÖ ginge, vermuten ein paar der Kommentatoren.

Der betroffene Politiker wurde bereits von der Partei vor die Tür gesetzt. Auch seinen Job bei der Post ist er los.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichDancing StarsSocial MediaAlfons Haider

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen