"Alien-artige" Kreaturen winden sich aus toter Mantis

Die Aufnahme fasziniert und gruselt zugleich.
Die Aufnahme fasziniert und gruselt zugleich.Reddit/JediWithAnM4
Dieses Video geht unter die Haut: Aus dem Kadaver einer Gottesanbeterin schlängeln sich Tentakel, die wirken als wären sie aus einer anderen Welt.

"Ruft besser die Men in Black", scherzt ein Reddit-User im Kommentar zu dieser gruseligen Aufnahme. Tatsächlich könnte man bei dem Anblick, der nichts für Zartbesaitete ist, glauben, dass man am besten schnellstens die Alien-Spezialisten aus dem gleichnamigen Hollywood-Streifen alarmieren sollte.

Der Clip, der sich wie ein Lauffeuer im Netz verbreitet, gleicht einem Horror-Schocker. Jemand filmt den Kadaver einer Gottesanbeterin, als sich plötzlich etwas darin zu bewegen beginnt. Langsam schieben sich gruselige Tentakel aus dem Hinterteil des toten Insektes. Immer weiter winden sich die "Alien-artigen" Kreaturen aus ihrem Opfer, in dem sie zuvor gelebt hatten, heraus:

Doch die vermeintlichen Außerirdischen sind keine Monster aus einer anderen Welt, sondern entstammen der unseren. Es handelt sich dabei um Saitenwürmer (Nematomorpha). Das sind vor allem im Süßwasser lebende Parasiten, die besonders Insekten wie Heuschrecken oder eben auch Gottesanbeterinnen befallen.

Als Jungtiere bohren sie sich in den Wirten hinein und fressen ihn von innen heraus bei lebendigem Leib. Erst wenn sie ausgewachsen sind, verlassen die Saitenwürmer ihre meist toten Opfer, um Eier abzulegen. Dann beginnt dieser gänsehauttreibende Kreislauf von Neuem. Wie man sieht, braucht es gar keine Hollywood-Schreiberlinge. Die Natur liefert von selbst Horror genug.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Stadt- und WildtiereVideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen