Dornbirn

Alko-Lenker (26) fährt Frau ungebremst tot

Am Freitag ereignete sich in Dornbirn ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Wie nun bekannt wurde, war der Verursacher stark alkoholisiert. 

Newsdesk Heute
Alko-Lenker (26) fährt Frau ungebremst tot
Die Frau erlag kurze Zeit später im Krankenhaus ihren Verletzungen. (Symbolbild)
Getty Images

Ein Pkw-Lenker erfasste bereits am vergangenen Freitag (20. Oktober 2023) eine 76-jährige Frau auf einem Schutzweg im Dornbirner Ortsteil Haselstauden. Die Fußgängerin erlitt schwere Verletzungen und erlag diesen wenig später im Krankenhaus Feldkirch. "Heute" hat über den Unfall berichtet. 

Lenker war alkoholisiert

Die LPD Vorarlberg ging am Montag in einer Aussendung näher auf die Umstände des Unfalls ein. "Zum Verkehrsunfall vom 20. Oktober 2023 um 19:10 Uhr in Dornbirn-Haselstauden wird nachträglich mitgeteilt, dass der 26-jährige Lenker des Fahrzeuges durch Alkohol beeinträchtigt war. Ein durchgeführter Alkotest am geeichten Alkomatgerät ergab einen Messwert von 1 Promille", heißt es in der Mitteilung der Exekutive.

Sachverständiger hinzugezogen

Im Zuge der Kollision war die Fußgängerin gegen die Windschutzscheibe und folglich über das Fahrzeug geschleudert worden. Sie kam dann etwa zehn Meter nach dem Anprall auf der Straße zu liegen. Die 76-Jährige erlitt durch die Kollision schwerste Verletzungen und wurde mit der Rettung ins LKH Feldkirch eingeliefert, wo sie später verstarb.

Zum Unfall wurde ein Sachverständiger zur Feststellung des eindeutigen Unfallherganges hinzugezogen. 

    <strong>04.03.2024: Klare Mehrheit der Österreicher für Asyl-Obergrenze null.</strong> Die Debatte um strengere Asylgrenzen hat nach Aussagen von Tirols SP-Chef Dornauer wieder Fahrt gewonnen. <em>'"Heute"'</em> weiß, <a data-li-document-ref="120023240" href="https://www.heute.at/s/56-der-oesterreicher-fuer-asyl-obergrenze-null-120023240">wie die Österreicher denken &gt;&gt;</a>
    04.03.2024: Klare Mehrheit der Österreicher für Asyl-Obergrenze null. Die Debatte um strengere Asylgrenzen hat nach Aussagen von Tirols SP-Chef Dornauer wieder Fahrt gewonnen. '"Heute"' weiß, wie die Österreicher denken >>
    GIAN EHRENZELLER / Keystone / picturedesk.com
    red
    Akt.