Lenker mit 3 Promille: "Nur ein paar Bier getrunken"

Ein Bierkrug wurde zur Waffe. Symbolbild
Ein Bierkrug wurde zur Waffe. SymbolbildGetty Images / Mitshu
Ein Alko-Lenker im Innviertel wurde mit 3,06 Promille erwischt. Er habe nur "ein paar Biere" getrunken.

Gegen 19.30 Uhr am Abend fuhr ein Lenker (43) von Münzkirchen Richtung St. Roman auf der B136. 

Weil der Lenker die meiste Zeit auf der linken Seite fuhr, schlug eine Lenkerin dahinter bei der Polizei Alarm.

Im Ortsgebiet von St. Roman krachte der 43-Jährige dann gegen ein Vorrangzeichen, beschädigte es stark. 

Die Anzeigerin vermutete, dass der Mann gesundheitliche Probleme hat, folgte ihm deshalb bis zu seiner Wohnadresse.

"Nur ein paar Biere"

Beim Eintreffen der Polizei saß der 43-Jährige sichtlich alkoholisiert vor seinem Haus auf einer Bank. Er sagte zu den Beamten, er habe vor dem Heimfahren nur "ein paar Bier" getrunken, zeigte sich reumütig. 

Der Alkotest ergab 3,06 Promille! Dem Mann wurde sofort der Führerschein abgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
BierAlkoholVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen