Alko-Lenker raste mit 210 km/h über die Westautobahn

Mit 210 km/h wurde der Mühlviertler auf der A1 gestoppt.
Mit 210 km/h wurde der Mühlviertler auf der A1 gestoppt.Getty Images/iStockphoto
Mit 210 km/h raste eine alkoholisierter Drogenlenker aus dem Mühlviertel auf der A1 an einem Streifenwagen vorbei. Die Polizei konnte ihn stoppen.

Da mussten selbst die Polizisten mehrmals hinsehen, als sie am Dienstag gegen 1 Uhr auf der Westautobahn A1 bei St. Pölten in NÖ von einem Raser überholt wurden. Ein Mühlviertler (33) bretterte in Fahrtrichtung Wien nämlich mit 210 km/h an dem Streifenwagen vorbei.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und wenig später war die Irrfahrt auch schon beendet. Im Gemeindegebiet von Pyhra (Bez. St. Pölten-Land) konnte der Lenker aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung schließlich gestoppt werden. Ein durchgeführter Alko-Test ergab 1,16 Promille.

Zahlreiche Übertretungen

Das war aber noch nicht alles. Eine amtsärztliche Untersuchung ergab auch eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel. Dem 33-jährigen wurde der Führerschein vor Ort vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Er wird wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt, schreibt die Pressestelle der Polizei Niederösterreich in einer Aussendung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
AutoPolizeiRaserSt. Pölten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen