Alkolenker (63) wollte mit Zeugen im Fenster flüchten

Symbolfoto einer Polizeikontrolle
Symbolfoto einer PolizeikontrolleBild: picturedesk.com
Nach einem Unfall in Deutsch-Wagram (Bez. Gänserndorf) versuchte ein 63-Jähriger zu flüchten – mit einem Zeugen, der in seinem Fenster hing.
Einen recht kurzweiligen Dienst dürfte die Deutsch-Wagramer Polizei in der Nacht auf den heutigen Feiertag gehabt haben. Es kam zu gleich zwei Unfällen mit insgesamt drei alkoholisierten Lenkern. Einer von ihnen, ein 63-Jähriger aus der Umgebung, schoss dabei völlig den Vogel ab.

Gegen 21:40 Uhr verursachte der Mann einen Unfall, wollte Fahrerflucht begehen – aus gutem Grund. Denn wie die Polizei später feststellte, hatte der 63-Jährige 2,48 Promille. Bis zum Alkotest ging es aber noch äußerst bunt zu.

Zeuge hing im Fenster

Ein Zeuge (20) hatte den Unfall beobachtet, wollte den Mann am flüchten hindern und griff durch das Fahrerfenster ins Innere, um den Schlüssel abzuziehen. Diesen erwischte er aber nicht sofort und der 63-Jährige stieg einfach aufs Gas und fuhr mit dem im Fenster hängenden 20-Jährigen weiter.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dem gelang es dann aber doch, den Schlüssel zu erwischen und das Auto kam am Gehsteig zum Stillstand. Der Zeuge blieb unverletzt, gab den Schlüssel bis zum Eintreffen der Polizei dann freilich nicht mehr her. Die nahm dem 63-Jährigen nach dem Alkotest dann den Schein ab und zeigte ihn mehrfach bei der Bezirkshauptmannschaft an.

Es trafen sich zwei Alkolenker

Es sollte aber nicht der letzte Einsatz für die Polizisten in dieser Nacht bleiben. Gegen 3 Uhr in der Früh kam es bei Raasdorf zu einem weiteren Unfall, dieselbe Streife rückte aus. Diesmal waren vor einer Kreuzung zwei Autos ineinander gekracht. In diesem Fall wären wohl beide Lenker gerne geflüchtet, denn beide waren alkoholisiert.

Doch die Autos hatten sich ineinander verkeilt. Die beiden jungen Lenker, ein 29-Jähriger und ein 27-Jähriger aus Wien, hatten noch versucht, die Autos zu trennen. Dabei war allerdings der Wagen des 29-Jährigen in der Böschung hängen geblieben. Erst die Feuerwehr konnte die Autos trennen.

Beiden Lenkern wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Der beim 29-Jährigen, der im Besitz eines Probeführerscheines ist bzw. war, durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von 1,14 Promille, der 27-Jährige hatte 0,86 Promille. (min)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Deutsch-WagramNewsNiederösterreichAlkolenker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen