Alk-Lenker flieht und sorgt für Riesen-Chaos

Ein 35-jähriger Alkolenker flüchtete vor der Polizei. An der Lärmschutzwand war Endstation.
Ein 35-jähriger Alkolenker flüchtete vor der Polizei. An der Lärmschutzwand war Endstation.Bild: Daniel Scharinger
Auf der Flucht vor der Polizei demolierte ein 35-jähriger Alkolenker erst mehrere Verkehrszeichen, dann krachte er gegen eine Leitplanke.
In Schlangenlinien fuhr Mittwoch um 20 Uhr ein 35-Jähriger mit dem Pkw auf der B 148, Altheimer Landesstraße Richtung Altheim. Deswegen wurde auch die Polizei auf den Mann aufmerksam. Bei einem Kreisverkehr versuchten die Beamten ihn anzuhalten

Doch die ignorierte der Fahrer, drückte stattdessen aufs Gas. Mit gutem Grund: er hatte 1,48 Promille intus.

Auf seiner Flucht überholte der Lenker mehrere Fahrzeuge. So auch in ein Sattelkraftfahrzeug in einer unübersichtlichen Doppelkurve.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Lenker befreiten Lenker aus Auto



Dabei streifte der 35-jährige aus dem Bezirk Braunau das Fahrzeug und fuhr ein Verkehrsschild nieder, ehe er gegen die Leitplanke und eine Lärmschutzwand krachte. Auch ein Laternenmast sowie mehrere Verkehrsschilder wurden auf der Wahnsinnsfahrt demoliert.

Andere Lenker leisteten erste Hilfe und befreiten den Mann aus dem Fahrzeug. Der Fahrer wurde leicht Verletzt von der Rettung ins Spital gebracht. Dort wurde auch der Alkotest gemacht.

Am Pkw entstand Totalschaden.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
BraunauNewsOberösterreichAlkolenkerVerkehrsunfall