Burgenländer bekommen 75 Euro für den Urlaub geschenkt

Doskozil und der Neusiedlersee (Montage)
Doskozil und der Neusiedlersee (Montage)Landesmedienservice Burgenland, iStock
In Wien oder St. Pölten verschenkten die Bürgermeister Einkaufsgutscheine, im Burgenland legt man jetzt noch einen drauf: Jeder bekommt einen 75-Euro-Gutschein für den Urlaub.

Um das "Hochfahren" des burgenländischen Tourismus zu unterstützen, präsentierte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) am Mittwoch eine neue Förderaktion: Alle burgenländischen Haushalte bekommen noch im Juni diesen Jahres ein "Burgenland-Bonusticket" zugesandt, das einen Urlaub im eigenen Bundesland mit 75 Euro pro Vollzahler fördert.

"Österreich ist durch die Covid-19-Pandemie in die größte Tourismuskrise der Nachkriegszeit geschlittert. Gerade das Burgenland, in dem der Tourismus durch zahlreiche Fördermaßnahmen in den letzten Jahren einen wachsenden Stellenwert bekommen hat, ist davon massiv betroffen. Wir wollen durch einen gezielten Förderanreiz für den 'Urlaub daheim' ein starkes Comeback unserer Tourismuswirtschaft unterstützen", so Doskozil.

Mindestens drei Nächte 

Die Burgenländer sollen mit dieser Aktion dazu animiert werden, ihren Urlaub im eigenen Bundesland zu genießen. "Gleichzeitig soll mit dem Ticket den Burgenländern unter die Arme greifen, die derzeit vielfach ohnehin jeden Euro zweimal umdrehen müssen", erklärt Doskozil. Der Gutschein kann von Juli bis September 2020 eingelöst werden, "Vollzahler" ist, wer altersbedingt den Vollpreis bezahlen muss. Grundvoraussetzung ist eine Buchung von mindestens drei Nächten. 

Vom Urlaub im eigenen Land erhofft man sich freilich auch einen Schub für die Wirtschaft. Eine ähnliche Aktion wurde zuvor bereits im ebenfalls roten Wien gesetzt. Dort bekommt jeder Wiener einen 25-Euro-Gutschein für die Gastro, in St. Pölten wurde das Ganze auf einen Einkaufsgutschein ausgeweitet - "Heute" berichtete jeweils.

Seitens der Volkspartei ist man mit dem Vorgehen grundsätzlich zufrieden, schließlich sei damit ein Vorschlag der Türkisen aufgegriffen worden, hätte sich aber noch mehr Geld erhofft. "Das ist ein erster Schritt und ein gutes Signal. Wir wollen aber weitergehen und fordern einen 100-Euro-Gutschein für jeden Haushalt, um alle Betriebe im Tourismus von der Gastronomie bis hin zur Greißlerei zu unterstützen“, erklärt so Landesparteiobmann Christian Sagartz.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen