Alle Österreicher sollen auf Corona getestet werden

Die Regierung hat sich darauf verständigt: Alle Österreicher könnten auf das Virus getestet werden. Die Tests können frühestens im April starten, gecheckt werden Erkrankung und Immunität.
"Testen, testen, testen" – unter dieses Motto stellt die Regierung die nächsten Wochen im Zeichen von Corona. Es solle zunächst "gelingen, die Kapazitäten auf rund 15.000 Tests pro Tag auszubauen", kündigte Kanzler Kurz an. Mit neuen Schnelltests können dann Hunderttausende gecheckt werden.

Das Ziel, wie "Heute" erfuhr: alle Österreicher auf das Virus zu testen. Das hatte auch SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner vorgeschlagen. Darauf hat sich die Regierung geeinigt, wie "Heute" erfuhr – im Hintergrund laufen auch bereits die Planungen.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.Zwei Tests werden gekauft: einer, um eine Erkrankung festzustellen, und ein zweiter, um eine Immunisierung zu erkennen. Eingekauft werden sollen beide weltweit. 1,5 Millionen Stück wurde in Shanghai reserviert. Auch in Wuhan (die chinesische Provinz wurde hart von Corona getroffen) blieben Kits übrig und stehen nun zum Verkauf. Da die Tests aber von mehreren Firmen und über Zwischenhändler angeboten werden, müssen sie erst auf ihre Wirksamkeit überprüft werden. Das passiert derzeit mit den ersten 1.000 gelieferten Tests im AKH. In ein bis zwei Wochen will man damit fertig sein, sodass die flächendeckenden Tests im April oder Anfang Mai beginnen können.

Noch eine gute Nachricht: In dieser Woche sollen fünf Millionen Schutzmasken aus China in Österreich eintreffen.

Krank? Für Schnelltest muss man ins Labor



Test Nummer 1 stellt fest, ob du an Corona erkrankt bist. Stark vereinfacht: Die Corona-Tests, die bisher in Österreich durchgeführt werden, haben eine hohe Genauigkeit, der Aufwand ist hoch, die Ergebnisse kommen schleppend. Die Zahl der Testungen wird auf 15.000 hochgefahren.

Dazu kommen Schnelltests, die nicht in Österreich erzeugt werden. Man kann sie massenhaft durchführen. Diese Tests haben eine Genauigkeit von rund 90 Prozent, deshalb waren einige Experten zunächst skeptisch bezüglich eines flächendeckenden Einsatzes. Für die Analyse der Proben, die etwa mit einem Nasenabstrich gezogen werden, ist eine Auswertung im Labor notwendig, man kann das nicht daheim machen. Die Auswertung dauert etwa 90 Minuten.

Immunität? Wie Schwangerschaftstest



Test Nummer 2 stellt fest, ob du Corona-Immunität hast. Dafür sollen Überprüfungskits an alle Österreicher ausgegeben werden. Wie, wo und wann genau ist noch offen. Der Test ist einfach zu handhaben und kann selbst durchgeführt werden. Er funktioniert über Berührung mit Körpersekreten (Mund, Nase). Das Ergebnis wird mittels zweier Kontrollstreifen angezeigt – vergleichbar mit einem einfachen Schwangerschaftstest aus dem Drogeriemarkt. Ein Streifen zeigt die Korrektheit des Tests, der andere zeigt, ob sich Corona-Antikörper im Körper befinden – man also immun ist. Die Resultate liefern Daten zur Verbreitung der Krankheit und können zur persönlichen Beruhigung der Menschen beitragen.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsÖsterreichKrankheitCoronavirus