Als Erste gegen Covid-19 geimpft: "Mir geht es gut"

Im Bezirksalten- und Pflegeheim Sierning wurde Maria Schirl (2.v.l.) als erste Oberösterreicherin gegen Covid-19 geimpft.
Im Bezirksalten- und Pflegeheim Sierning wurde Maria Schirl (2.v.l.) als erste Oberösterreicherin gegen Covid-19 geimpft.Land OOE
Maria Schirl wurde als erste Oberösterreicherin gegen Covid-19 geimpft. "Heute" erzählte sie, wie es ihr seither geht und wie sie sich fühlt.

Am 27. Dezember wurde Maria Schirl (90), Bewohnerin des Bezirksaltenheims Sierning (Bez. Steyr-Land), als Erste gegen das Corona-Virus geimpft. Damals meinte die Seniorin: "Es tut gar nicht weh." (Wir berichteten.)

Nun, knapp zwei Wochen nach der Impfung, kontaktierte "Heute" die Pensionistin und wollte wissen, wie es ihr denn geht. Ihre Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: "Mir geht es sehr gut, ich habe überhaupt keine gesundheitlichen Probleme, es ist gar nichts."

Die 90-Jährige erinnert sich auch noch ganz genau an den besonderen Tag. "Es ist eine Ehre, als erste Oberösterreicherin geimpft worden zu sein. Gleich nach der Impfung war ich eine halbe Stunde unter Beobachtung, dann habe ich gegessen und anschließend geschlafen. Um 14 Uhr war ich dann bei der Pressekonferenz dabei", so Schirl stolz.

Dass es Menschen gibt, die sich nicht impfen lassen wollen, kann die Altenheim-Bewohnerin nicht nachvollziehen. "Das kann ich überhaupt nicht verstehen. Ich bin geimpft und freue mich schon sehr, wenn das normale Leben wieder ganz zurückkommt." 

Auch Sabine Wimmer, Pflegedienstleiterin im Sierninger Bezirksaltenheim, ließ sich nach Maria Schirl gegen Covid-19 impfen.
Auch Sabine Wimmer, Pflegedienstleiterin im Sierninger Bezirksaltenheim, ließ sich nach Maria Schirl gegen Covid-19 impfen.Land OOE

Auf die Frage, was sich seither in ihrem Leben geändert hat, meinte die 90-Jährige: "Ich merke aufgrund vieler Anrufe, dass ich damit viel Aufmerksamkeit rund um die Impfung ausgelöst habe. Meine Familie und Freunde sind sehr stolz und freuen sich schon, wenn sie die Möglichkeit zum Impfen bekommen."

Mehr als 10.000 Personen in OÖ in Quarantäne

Unterdessen sind in Oberösterreich (Stand: Donnerstag 12 Uhr) aktuell 2.791 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 10.821 befinden sich in Quarantäne. 

Die meisten aktuellen Fälle in OÖ gibt es derzeit in Gmunden mit 326 Covid-Patienten, gefolgt von Vöcklabruck (307) und Linz-Land (265). In den Spitälern befinden sich aktuell 422 Oberösterreicher, 58 davon auf der Intensivstation. 

Laut derzeitigem Stand gibt es in OÖ 1.302 Personen, die mit oder an Covid-19 gestorben sind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungSierning

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen