Alzheimer-Krankheit: Hochkarätige Konferenz in Wien

Bild: Fotolia

Die Alzheimer-Krankheit und mit ihr andere Demenzen sind eine Herausforderung, nicht nur für die von der Diagnose Demenz betroffenen Menschen und ihre Angehörigen, sondern aufgrund des hohen und langen Pflegeaufwandes auch für unsere solidarisch finanzierten sozialen Sicherungssysteme. Die Zahl der Erkrankten nimmt, infolge der steigenden Lebenserwartung, weiter rasant zu. Jetzt informieren Experten in Wien über den aktuellen Forschungsstand.

Denn derzeit sind mehr als 130.000 Menschen in Österreich betroffen, mehr als eine halbe Million haben bereits leichte kognitive Einschränkungen als Vorboten einer sich anbahnenden Demenzerkrankung. Während Medikamentenstudien bislang enttäuschten, verdichten sich höchst ermutigende Studienergebnisse, die in der Prävention vor Hirnleistungsstörungen ein wesentliches Potenzial im Kampf gegen das schleichende Vergessen sehen.

Zudem haben neueste Erkenntnisse über die Ursachen der Vorgänge im Gehirn bei Alzheimer eine völlig neue Richtung für die Medikamentenforschung ermöglicht. Ungeachtet dessen bleibt es eine enorme Herausforderung für derzeit betroffene Personen und ihre pflegenden Angehörigen ausreichende und individuell adäquate Hilfestellungen anzubieten.

Seit nunmehr 26 Jahren leistet hier einen wesentlichen, ehrenamtlichen Beitrag in der Angehörigenhilfe und überblickt die mit Demenzerkrankungen verknüpften Problem- und Lösungsmöglichkeiten.

Konferenz-Thema: Alois Alzheimers Traum – am Sprung in die Wirklichkeit!?

Wann: Donnerstag, 17.11.2016, 9.30 Uhr

Wo: Café Landtmann, Universitätsring 4, 1010 Wien

Die GesprächspartnerInnen:

Prof.in Lotte Tobisch-Labotyn:

Thema: Leben mit und ohne Alzheimer

Antonia Croy, Präsidentin der Alzheimer Austria:

Thema: Die Krankheit hat viele Gesichter – Meilensteine im Krankheitsverlauf

Prim. Dr. Andreas Winkler, MSc, Vizepräsident der Alzheimer Austria

Thema: Alzheimerforschung – warum es dennoch guten Grund zur Hoffnung gibt!

Cornelia Bast, Künstlerin, Social Designerin und künstlerische Forscherin an der Universität für angewandte Kunst Wien:

Projektvorstellung „Demenz fühlen“

Moderation: Prim. Dr. Andreas Winkler, MSc

Anmeldung: Hier Formular downloaden:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen