Amazon eröffnet ersten Friseur-Salon

Online-Riese Amazon hat seinen ersten Frisiersalon in London eröffnet
Online-Riese Amazon hat seinen ersten Frisiersalon in London eröffnetAmazon
Amazon hat seinen ersten Friseur-Salon in London eröffnet. Dabei geht es dem Online-Riesen jedoch weniger ums Haareschneiden.

Klassische Internethändler wagen sich derzeit verstärkt in die analoge Welt - und starten stationäre Geschäfte. Jüngstes Beispiel: Der Online-Gigant Amazon eröffnet im trendigen Londoner Stadtteil Spitalfields seinen ersten Friseur-Salon.

Nur für Amazon-Mitarbeiter geöffnet

Das schlicht "Amazon Salon" getaufte Geschäft soll sich über zwei Stockwerke erstrecken und sieben Tage die Woche geöffnet sein. Wie das Unternehmen bekannt gab, ist zunächst nur dieser eine Laden geplant - für die 5.000 Mitarbeiter der nahen Hauptverwaltung von Amazon in Großbritannien. In wenigen Wochen sollen dann auch Nicht-Mitarbeiter Termine buchen können.

Der Online-Riese will mit dem Salon weniger die Friseurbranche erobern, als eine Präsentationsmöglichkeit für seine Produkte und Technologien schaffen. Erst kürzlich hatte Amazon einen neuen Vertriebskanal "Amazon Professional Beauty" für Friseure und Stylisten gestartet.

Neueste Technologie - abseits des Haareschneidens

Im Salon fährt Amazon mit etwas Hightech für die Haare auf: So können Kunden mit einer Augmented Reality-App mit verschiedenen Haarfarben experimentieren, bevor sie sich für ihren Stil entscheiden.

Außerdem können Besucher im Laden per "Point-and-Learn-Technologie" ("Zeige-und-Lerne") auf ein Produkt zeigen, erhalten dann Informationen auf dem Bildschirm und können dieses dann auch online bestellen – natürlich bei Amazon. Der Salon solle das Unternehmen "einen Schritt näher zum Kunden bringen". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
AmazonFriseurLondonHandelShoppingMultimedia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen