Amazon Website am Prime Day down

Amazon lockt zum Prime Day wieder mit Millionen Sonderangeboten. Allerdings hat der Versandriese mit Website-Problemen zu kämpfen.

Seit Montag 12 Uhr und noch bis heute um Mitternacht können Amazon Prime Kunden weltweit Schnäppchen shoppen – zumindest rein theoretisch. Denn gleich zum Start des sogenannten Prime Days am 16.7. war die Seite für viele User, wohl aufgrund der Überlastung, nicht erreichbar.

Betroffene Kunden stießen auf die Meldung: "Sorry, something went wrong on our end." Amazon entschuldigte sich via Twitter für die technischen Probleme: "Einige Kunden haben Schwierigkeiten und wir arbeiten an einer raschen Lösung." Bei sehr vielen Amazon-Nutzern würde aber alles problemlos funktionieren, hieß es.

Laut DownDetector.com traten die Probleme in den USA gleich nach dem Start der Aktion auf – sowohl mobil als auch auf der Desktop-Variante. Betroffen waren neben amerikanischen Usern ebenfalls Amazon-Kunden anderer Kontinente (siehe Karte in der Diashow oben). Manche Schnäppchenjäger konnten die Seite zwar erreichen, ihren Bestellvorgang dann aber nicht abschließen.

Via Twitter machten einige Betroffene ihrem Ärger Luft. "Ernsthaft, Amazon? Crash gleich nach dem Start vom Prime Day?", schreibt ein User. Eine andere Kundin schreibt: "Danke Amazon, ich habe den ganzen Tag lang gewartet, nur damit die Seite ausgerechnet eine Minute nach dem Start vom Prime Day zusammenbricht."





Im Video: Hier lässt sich am Prime Day sparen:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsDigitalisierungAmazon

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen