Amok-Randale nach Party-Nacht – 37-Jähriger flippte aus

Die Ausschreitungen begannen im Gastgarten eines Cafés.
Die Ausschreitungen begannen im Gastgarten eines Cafés.viennaslide / picturedesk.com
Frühmorgens attackierte er wahllos Gäste in einem Café, stoppte mehrere Autos, trat Scheiben ein und widersetzt sich der Festnahme.

Gralla, Bezirk Leibnitz: Samstag um 7.45 Uhr betrat ein 37-Jähriger den Gastgarten eines Cafés. Der Einheimische hatte die Nacht durchgefeiert, doch anstatt sich mit Frühstück, Orangensaft und Kaffee zu stärken, stänkerte er los. Scheinbar wahllos bedrohte und beschimpfte er die Gäste dort.

Zwei dieser Gäste waren deutsche Urlauber, 52 und 53 Jahre alt. Auf deren Tisch schlug er mit so großer Wucht, dass Teller und Gläser zu Boden fielen. Anschließend stahl er das Mobiltelefon und die Geldbörse des 52-jährigen Deutschen. Nach einer Rangelei konnte der Urlauber seiner Wertgegenstände wieder an sich nehmen.

Teller ins Gesicht

Als Reaktion darauf nahm der 37-Jährige einen Teller und schlug ihn dem Deutschen ins Gesicht. Danach ging er auf die angrenzende B73, stoppte einen vorbeifahrenden Pkw und trat mit solch einer Wucht gegen die hintere Seitenscheibe, dass diese zerbrach.

Einem weiteren vorbeifahrenden Auto sprang er auf die Motorhaube, auch dieses wurde erheblich beschädigt. Mittlerweile war die Polizei eingetroffen. Die Beamten bedrohte der Mann mit dem Tod, gegen die Festnahme leistete er massiven Widerstand.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz wurde der 37-Jährige in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Der verletzte deutsche Urlauber wurde mit der Rettung in das LKH Wagna gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. Seine Urlaubsfahrt konnte er nicht fortsetzen. Polizisten wurden bei der Amtshandlung nicht verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
GrallaSteiermarkFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen