AMS mit wichtiger Nachricht für alle Arbeitslosen

AMS (Archivfoto)
AMS (Archivfoto)Bild: picturedesk.com/APA
AMS Wien ist ab sofort wieder uneingeschränkt für Kunden da – Geschäftsstellen sind wieder vollständig geöffnet.

Die Zahl der beim AMS Wien als arbeitslos vorgemerkten Personen ist im September 2021 im Jahresvergleich um 18,3 Prozent auf 113.319 zurückgegangen, die der AMS-Kundinnen und Kunden in Schulungen um 11,5 Prozent auf 30.722 angestiegen. Die Summe beider Gruppen ist um 13,4 Prozent kleiner geworden.

Im Jahresvergleich ist die Zahl der Über-50-Jährigen, die arbeitslos oder in Schulung sind, um 12,8 Prozent kleiner geworden, die der Unter-25-Jährigen um 8,2 Prozent.

 Knallharte AMS-Regelung trifft 200.000 Haushalte

16.699 offene Stellen

Derzeit sind beim AMS Wien 16.699 offene Stellen gemeldet. Allein im Monat September haben die Wiener Betriebe um 76,3 Prozent mehr offene Stellen gemeldet als vor einem Jahr.

Nach wichtigen Branchen betrachtet, ist die Arbeitslosigkeit im August im Bau um 18 Prozent, in Hotellerie und Gastronomie um 34,2 Prozent, in der Warenproduktion um 19,6 Prozent und im Einzelhandel um 15,9 Prozent zurückgegangen.

 Diese Personen bekommen jetzt weniger AMS-Geld

Mit heutigem Tag sind die 14 Geschäftsstellen des AMS Wien wieder ohne zeitliche Einschränkungen für die Kundinnen und Kunden da. Die Häuser sind von 8 Uhr bis 15.30 Uhr (freitags bis 13 Uhr) geöffnet.

"Betrieb vollständig hochgefahren"

"Wir haben unseren Betrieb wieder vollständig hochgefahren", sagt AMS-Wien-Chefin Petra Draxl. "Wir können jetzt wieder mit ganzer Kraft an der Erholung des Arbeitsmarkts arbeiten – und jeder Kundin, jedem Kunden ein Angebot für einen Job oder eine zielführende Qualifizierung machen."

 AMS sperrt Impfverweigerern das Arbeitslosengeld

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
WirtschaftÖsterreichWienAMSArbeitsmarkt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen