Niederösterreich

Amtsbekannter prügelt 16-Jährigen mit Gürtel – Not-Op!

Blutige Eskalation mitten auf der Straße in Horn. Ein wegen Kindesmissbrauch und wegen seiner Brutalität amtsbekannter Afghane prügelte um sich.

Newsdesk Heute
Teilen
Amtsbekannter prügelt 16-Jährigen mit Gürtel – Not-Op!
Ein 35-Jähriger soll in Horn, NÖ, einen Jugendlichen mit seinem Gürtel lebensgefährlich verletzt haben.
iStock, picturedesk.com

Ein 35-jähriger afghanischer Asylwerber soll bereits am 14. Juni gegen 15 Uhr, beim Horner Stadtsee zwei minderjährige Mädchen (14, 15) sexuell belästigt und Handyfotos von Minderjährigen gemacht haben.

Der Verdächtige konnte noch im Freibad von Polizisten vorläufig festgenommen werden. Nach den durchgeführten Einvernahmen wurde der 35-Jährige der Staatsanwaltschaft Krems angezeigt – aber wieder laufen gelassen.

Prügel

Eine Woche später, Freitagabend, kam es zur lebensgefährlichen Eskalation: Um 20.50 Uhr wurde die Horner Polizei abermals wegen dem amtsbekannten Afghanen alarmiert. Er soll im Stadtgebiet nach einer verbalen Auseinandersetzung auf drei Personen eingeschlagen und diese dabei zum Teil schwerst verletzt haben.

Not-OP

Bei der Auseinandersetzung soll der Asylwerber seinen Gürtel um seine Hand gewickelt und damit auf die drei Opfer, zwei Jugendliche (16) und einen 53-jährigen Mann eingeschlagen haben. Ein 16-Jähriger erlitt dabei durch den Gürteldorn lebensgefährliche Kopfverletzungen.

Er musste mit dem Rettungshubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen und notoperiert werden. Er befindet sich außer Lebensgefahr.

Der 53-Jährige wurde laut Polizeiangaben schwer, der zweite 16-Jährige unbestimmten Grades verletzt. Beide Opfer wurden durch den Rettungsdienst in das Landesklinikum Horn verbracht.

Tatverdächtiger in Haft

Der Gürtelschläger konnte von den einschreitenden Polizeibeamten noch an der Einsatzörtlichkeit vorläufig festgenommen werden. Die folgenden Einvernahmen und Erhebungen wurden durch Kriminalisten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Leib/Leben übernommen.

Der Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems in die dortige Justizanstalt eingeliefert.

Für Brutalität bekannt

Für Unverständnis sorgt auch ein Detail: Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, soll der selbe Afghane schon vor zwei Jahren mit einer Brechstange auf einen Polizisten losgegangen sein und auch "erst kürzlich" in seiner Unterkunft eine Tür demoliert haben. Dennoch war er bis jetzt auf freiem Fuß.

Die Bilder des Tages

1/62
Gehe zur Galerie
    <strong>25.07.2024: Datum nun fix – wann Klimabonus auf dein Konto kommt.</strong> Auch heuer erhalten (fast) alle in Österreich den Klimabonus. <a data-li-document-ref="120049582" href="https://www.heute.at/s/datum-nun-fix-wann-klimabonus-auf-dein-konto-kommt-120049582">Wie "Heute" aus dem Klimaschutzministerium erfuhr, startet die Auszahlung schon bald. &gt;&gt;&gt;</a>
    25.07.2024: Datum nun fix – wann Klimabonus auf dein Konto kommt. Auch heuer erhalten (fast) alle in Österreich den Klimabonus. Wie "Heute" aus dem Klimaschutzministerium erfuhr, startet die Auszahlung schon bald. >>>
    Weingartner-Foto / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 35-jähriger afghanischer Asylwerber wurde in Niederösterreich festgenommen, nachdem er zwei minderjährige Mädchen sexuell belästigt und im Freibad Fotos von Minderjährigen gemacht hatte
    • Später griff er im Stadtgebiet von Horn drei Personen an, wobei ein 16-Jähriger lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitt, aber außer Lebensgefahr ist
    • Der Beschuldigte wurde festgenommen und in die Justizanstalt Krems eingeliefert
    red
    Akt.