An diesem Trend führt an Muttertag kein Weg vorbei

Dried Fower Bouquets halten für die Ewigkeit. Genauso wie die Liebe einer Mutter.
Dried Fower Bouquets halten für die Ewigkeit. Genauso wie die Liebe einer Mutter.We Are Flowergirls
Muttertag ohne Blumen? Keine Chance! Allerdings sind am 9. Mai keine gewöhnlichen Schnittblumen gefragt, sondern ihre getrocknete Variante.

Alljährlich steht der zweite Sonntag im Mai ganz im Zeichen der Blumen. Warum? Weil wir damit einer ganz besonderen Person in unserem Leben eine Freude bereiten wollen: unserer Mutter. Schade nur, dass sie einige Tag später schon wieder verwelkt sind. Doch damit ist jetzt Schluss! Denn DER Blumentrend des Jahres ist für die Ewigkeit: Dried Flower Bouquets!

Ob Craspedia, Eukalyptus, Lavendel, Pampasgras oder Weizen - an Trockenblumensträuße können sich Mamas nicht nur ein paar Wochen oder Monate, sondern ein Leben lang erfreuen. Dank der großen Auswahl an sogenannten Strohblumen und geeigneten Gräserarten kommen sie auch genauso bunt daher, wie jeder andere Strauß aus frischen Schnittblumen.

Und dann wäre da noch der praktische Aspekt der Dried Flowers: Sie wollen absolut kein Wasser. Einzig, direktem Sonnenlicht sollte man sie nicht aussetzen, denn das würde ihre Haltbarkeit erheblich verkürzen.

We are Flowergirls

Hier bekommst du jetzt noch ein Dried Fower Bouquet

Trockenblumen und Sträuße daraus sind Der Deco-Trend, deshalb gibt es sie derzeit praktisch überall. Angefangen beim Deko-Handel wie Depot über Blumengeschäfte wie Dolls Blumen bis zu darauf spezialisierte Stores wie We are Flowergirls. Letztere präsentieren ihre Dried Fower Bouquets noch am Samstag in ihren Pop-Up-Stores.

In Graz in der Bindergasse 8 im White Bungalow. In Wien in der Naglergasse 3 im "We Are Flowergirls"-Atelier, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
MuttertagTrends

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen