Andreas-Gabalier-Fans können sich auf neue Songs freuen

Hulapa-Ho Ho Ho! Andreas Gabalier sorgt heuer mit "A Volks-Rock'n'Roll Christmas" für Stimmung unterm Weihnachtsbaum.

Andreas Gabalier war es schon lange ein Anliegen ein Weihnachtsalbum aufzunehmen, es fehlte ihm in den vergangenen Jahren nur immer die Zeit. Dann kam das Jahr 2020 und das Timing für “A Volks-Rock'n'Roll Christmas” war plötzlich geschaffen.

Aufgenommen in Nashville

Auch ein enthusiastischer Bühnenmensch wie Andreas war gezwungen ein wenig kürzer zu treten, also nutzte der Steirer die freie Zeit in seinem sonst so ausgefüllten Terminkalender, um mit seinem langjährigen Produzenten Matze Roska sein erstes Weihnachtsalbum zu produzieren.

Es ist ein Album geworden, das 100%ig Volks-Rock'n'Roll ist und gleichzeitig ein Weihnachtsalbum. Eingesungen wurden die 15 sorgsam ausgewählten Stücke tatsächlich in der letztjährigen Weihnachtszeit u.a. in Nashville, der Spirit dieser Jahreszeit schwebt spürbar durch alle Songs. Man schmeckt förmlich den Zimt, hört das knisternde Kaminfeuer und riecht den Festbraten aus der Küche.

Volks-Rock'n Christmas

Aber Einkehr a la Gabalier geht eben nicht ohne Volks-Rock'n'Roll! Hier wird auch gerockt, und wie! Aber es gibt eben auch detailverliebte Streicherarrangements, hochvirtuose Chorsätze, ganze Big Bands und Orchester, die die konkrete Vision, die Andreas für sein erstes Weihnachtsalbum hatte, ausformulieren. In seinen eigenen Worten sollte alles so persönlich und herzlich wie möglich aber auch gleichzeitig einen zeitlosen Charakter haben, das ist ihm zweifellos gelungen!

"A Volks-Rock’n’Roll Christmas" erscheint am 20. November, nur wenige Tage vor der Ausstrahlung von Andreas' erster Weihnachtsshow im ORF. Für Gabalier-Fans wird Weihnachten heuer sicherlich ein Fest!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
Andreas GabalierWeihnachtenAlbumMusikMusikvideoSteiermarkGrazORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen