Angepasster Corona-Impfstoff soll im April kommen

Die Zustimmung zur Impfpflicht ist trotz der Lockerungen noch ungebrochen.
Die Zustimmung zur Impfpflicht ist trotz der Lockerungen noch ungebrochen.Sebastian Willnow / dpa / picturedesk.com
Obwohl die meisten Corona-Beschränkungen im März fallen werden, dürfte im Sommer der vierte Stich notwendig werden. 

Zuletzt sank die Impfbereitschaft der österreichischen Bevölkerung drastisch. Nur noch 0,01 Prozent der Bürgerinnen und Bürger holten sich in den vergangenen Wochen noch den Erststich gegen das Virus und das, obwohl in Österreich seit Anfang Februar eine Impfpflicht gilt. 

Vierter Stich wird notwendig sein 

Impfpflicht hin oder her, die GECKO-Kommission geht derzeit davon aus, dass sich die Bevölkerung bereits im Sommer bereits zum vierten Mal impfen lassen müsse. Die Omikron-Welle hat zwar zu weniger schweren Verläufen geführt, jedoch zu mehreren Impfdurchbrüchen. Um künftig besser gegen das Virus geschützt zu sein und auch vor einer drohenden Welle im Herbst gewappnet zu sein, kommt schon bald ein auf die Omikron-Variante angepasstes Vakzin auf den Markt. 

Biontech-Gründer Ugur Sahin will bereits im April oder Anfang Mai den neuen Impfstoff ausliefern zu beginnen. Im Interview mit "Bild live" meinte der Unternehmer zudem, dass man noch zulassungsrelevante Daten an die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) übermitteln müsse. 

Die Gesamtsituation sei jedoch laut Sahin mittlerweile ohnehin deutlich entspannter und würde etwas mehr Zeit bei der Auslieferung der Impfstoffe erlauben. Zwar würde die Menschheit das Virus nicht mehr loswerden, "aber es wird aus unserer Sicht nicht mehr dieses große Drama sein", so Sahin. 

Zustimmung zur Impfpflicht weiter hoch 

Die Erst-Impfrate kam in Österreich in den vergangenen Wochen de facto zu erliegen. Zuletzt holten sich weniger als 0.01 Prozent der Bevölkerung den ersten Stich gegen das Corona-Virus ab. Die Impfpflicht soll davon jedoch aber nicht betroffen sein. Sie erfreut sich in der Bevölkerung noch immer einer breiten Zustimmung. Demnach befinden 61 Prozent der vom Markt- und Meinungsforschungsinstituts Integral befragten Personen die Impfplicht als "gut" bzw. "eher gut". 25 Prozent hingegen lehnen das Gesetz weiter strikt ab. 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Corona-ImpfungCoronavirusImpfpflicht

ThemaWeiterlesen