Anglerin zieht mysteriöse See-Kreatur aus Wasser

In sozialen Medien wird er nur der "Feuerwurm" genannt. Ganz schön unheimlich, oder? Aber so ein mysteriöses Seeungeheuer sieht man schließlich nicht alle Tage.

Alyssa Ramirez machte in ihrem Urlaub am Port Isabel in Texas einen ungewöhnlichen Fang. Die Hobbyanglerin zog ein mysteriöses Wesen aus dem Wasser.

Als das ungewöhnliche Tier angebissen hatte, dachte die Texanerin erst, dass sich ein Stück Seetang in ihrem Köder verheddert hätte. Bis sie die kuriose Entdeckung machte.

"Kann kein Fisch sein"

"Meine Mutter und ich sahen uns an und dachten beide: 'Was ist das nur? Dann habe ich gelacht, weil ich dachte, dass das definitiv kein Fisch sein kann'", so Ramirez gegenüber "usatoday.com".

Die junge Anglerin filmte die wackelnde Kreatur und schickte das Video an das Texas Parks & Wildlife Department. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei dem Wesen um einen sogenannten "Bart-Feuerborstenwurm" handelt.

Das Tier mit seinen langen rot-weißen Stacheln kann aus seinen Borsten ein starkes Nervengift injizieren. Der Schmerz kann dabei über mehrere Stunden anhalten.

Video geht um die Welt

"Durch die Art und Weise, wie es sich bewegte und die roten Farben, die es hatte, wusste ich, dass ich es nicht anfassen durfte. Es wackelte einige Minuten lang umher und fiel dann von selbst ins Wasser."

Auf Twitter wurde das Video des Wildlife Departments bereits mehr als 11.000 Mal aufgerufen. Immerhin bekommt man nicht jeden Tag ein solches Wesen aus dem Wasser zu sehen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsGilead Sciences

ThemaWeiterlesen