Angriff in Badner Bahn: Polizei jagt Messer-Mann

Ein Unbekannter rastete in der Badner Bahn aus, zückte ein Messer und verletzte einen 27-Jährigen im Gesicht. Die Polizei sucht den Mann und einen Komplizen.

Ein bis dato unbekannter Mann fuhr am 26. Juli, gegen 22.30 Uhr, mit der Badener Bahn in Richtung Baden. Dabei dürfte er die Station Vösendorf-SCS übersehen haben. In weiterer Folge geriet der Mann, vermutlich da er den Ausstieg verpasste und die Tür nicht mehr öffnen konnte, in Rage ("Heute" berichtete).

Als ein 27-jähriger Fahrgast aus dem Bezirk Mödling versuchte den aufgebrachten Mann zu beruhigen, nahm dieser ein Messer und verletzte den jungen Mann im Gesicht.

Im Anschluss verließ der unbekannte Täter die Zuggarnitur bei der Haltestelle Maria-Enzersdorf und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Unbekannte dürfte von einem zweiten Mann begleitet worden sein, auch dieser ältere Herr mit weißen Haaren wird gesucht. Das Opfer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in das Landesklinikum Baden gebracht.

Die Täterbeschreibung:

Mann ca. 45 Jahre alt, bekleidet mit schwarzer Oberbekleidung, Jeanhose und schwarzer Baseballkappe. Er sprach rumänisch bzw. mit rumänischem Akzent.



Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, werden an die Polizeiinspektion Vösendorf unter der Telefonnummer 059133-3343 erbeten.

Die Bilder des Tages

(wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VösendorfGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen