"Zahlen in Österreich steigen weiter an"

Knapp 5.500 Personen haben sich in Österreich mittlerweile mit Corona angesteckt. Der Großteil der Infizierten weist aber einen milden Krankheitsverlauf auf.
Weltweit - mit wenigen Ausnahmen in Asien - steigen die Zahlen der bestätigten Corona-Erkrankungen weiterhin stark an: Mittlerweile sind 423.000 Personen erkrankt - fast 19.000 Menschen sind bereits am Corona-Virus verstorben.

Kaum mehr Steigerungen sind in China zu verzeichnen, Europa wird hingegen immer stärker zum Epizentrum der Pandemie. Bereits 223.000 Personen sind erkrankt - das ist in den letzten 24 Stunden ein Plus von 13 Prozent.

Viele Corona-Tote in Italien, Spanien und Frankreich

Besonders viele Todesfälle sind bisher in Italien (6.820), Spanien (2.991) und Frankreich (1.102) zu verzeichnen. Starke Zuwächse bei den Erkrankungszahlen hat in den vergangenen Tagen auch die Schweiz mit mittlerweile fast 10.000 Erkrankten zu verzeichnen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gesundheitsminister Rudolf Anschober: "Auch in Österreich steigen die Zahlen weiter an. Die Zahl der Testungen ist auf 32.407 gestiegen, die Zahl der Erkrankungen auf 5.494."

"96 Prozent werden zuhause gepflegt"

Und weiter: "Sehr erfreulich ist, dass der allergrößte Teil der in Österreich am Corona-Virus Erkrankten einen sehr milden Krankheitsverlauf aufweist".

Laut Anschober können rund 96 Prozent der Betroffenen zu Hause gepflegt werden. "Lediglich 3,7 Prozent müssen in den Spitälern behandelt, 0,5 Prozent in Intensivstationen gepflegt werden", so der Gesundheitsminister.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikKrankheitVirusCoronavirus