Anschober: "Es ist leider noch lange nicht vorbei"

Bei einer Pressekonferenz am Dienstag gab die Bundesregierung neue Infos zu den Lockerungen der Maßnahmen bekannt. Österreich ist auf einem guten Weg. Die Pandemie aber laut Minister Anschober "noch lange nicht vorbei".

Ab 15. Mai werden Parteienverkehr und die Gastronomie wieder geöffnet. Die Sperrstunde bei Restaurants, Cafes und Lokale ist für 23 Uhr angesetzt. Es gilt eine Maskenpflicht für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, auch wird es eine Regelung zur Gruppengröße geben. Gottesdienste sollen ebenfalls ab 15. Mai wieder stattfinden – alle Details dazu hier >

Europa ist das Epizentrum

Österreich zeigt bei den Erkrankungszahlen laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober einen positiven Trend. Derzeit gibt es 14.845 Fälle in Österreich. "Seit drei Tagen sind wir bei den Zuwachszahlen nur mehr zweistellig, also unter einem Prozent", erklärt Anschober.

Weltweit sieht die Lage jedoch anders aus. "Es ist leider noch lange nicht vorbei, weltweit nimmt die Pandemie zu. 2,5 Millionen sind erkrankt, Europa ist das Epizentrum." Fast die Hälfte der Erkrankungsfälle stammt aus Europa, vor allem Spanien, Italien und Frankreich sind stark betroffen.

Erste Phase in Österreich abgeschlossen

Die erste Phase, nämlich die täglichen Zuwächse zu stoppen, ist in Österreich abgeschlossen. "Was die Entwicklung der Zahlen betrifft, sind wir auf einem guten Weg, aber Phase zwei wird schwieriger", so Anschober.

In dieser Phase findet die schrittweise Öffnung statt und es gilt einen Rückfall zu verhindern. Phase drei ist jene, wo wir uns an die Lebensweise mit vielen Schutzmaßnahmen gewöhnen müssen. Phase vier steht in der Zukunft für die "völlige Normalität" wie vor Corona.

Reproduktionszahl gibt Hoffnung

"Wir haben Ihnen gesagt, es gibt eine wichtige Zahl, die Reproduktionszahl", sagt Anschober. Sie zeigt an, wie viele Personen ein einziger Kranker ansteckt. Die soll unter 1 sein, dann verschwindet die Krankheit mit der Zeit. "Wir sind heute bei 0,67", freut sich Anschober.

In den Statistiken – darauf weist Anschober auch hin – sind die schrittweisen Öffnungen noch nicht zu sehen. Diese Zahlen (wir wissen es bereits) kommen erst mit einer zweiwöchigen Verzögerung ans Licht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsPolitikRudolf AnschoberCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen