5 Anti-Aging Hacks, die nichts kosten!

Nur Cremen und Botox können uns vor Falten "bewahren"? Mitnichten. Gewohnheiten oder manchmal nur ein paar Handgriffe können viel bringen!
1. Auf dem Rücken schlafen



Wer auf der Seite schläft, drückt das Gewicht seines Kopfes (und das sind immerhin 3 Kilogramm) jede Nacht für mehrere Stunden auf seine Haut. Diese wird förmlich mit dem Kissen "erstickt". Wer einmal probiert über einen längeren Zeitraum auf dem Rücken zu schlafen, wird sich über einen gleichmäßigen Teint freuen können.

2. Rauchen abgewöhnen und weniger Alkohol trinken



Es ist eine alte Leier, allerdings könnte sie wahrer nicht sein. Alkohol und Zigaretten sind pures Gift, das über Jahre hinweg unser Hautbild verändert. Fahle, schlaffe Haut durch eine geringere Durchblutung sowie Ablagerungen sind die Folge.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 3. Gesicht nicht trocken rubbeln



Selbst Handtücher, die nur für das Gesicht verwendet werden, sammeln unglaublich schnell Bakterien an. Zusätzlich verletzt das Frotté die Oberschicht der Haut. Wer sie trockenfächert (derzeit Trends bei Beauty-Profis) oder mit einem Taschentuch trocken tupft, belastet sie nicht.

4. Tägliche Gesichtsmassage ist ein Muss



Die russische "Bucca"-Technik ist nicht nur bei Promis, wie Meghan Markle, ein neuer Trend - sie entspannt auch unsere Mimik. Auf YouTube gibt es viele Tutorials, wie man jeden Abend das Gesicht mit ein paar Griffen entspannt und dabei die Durchblutung fördert. Das hilft wiederum bei der Kollagen-Produktion und lässt die Haut praller werden.

5. Tägliches Abschminken lässt die Haut atmen



Wer wenig schläft, riskiert nicht nur seine Gesundheit, sondern auch vorzeitige Hautalterung. Doch damit ist es noch nicht getan. Das tägliche Abschminken und reinigen gehört zur Grundlage einer gesunden Haut.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mia TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&BeautyBeautyTipps

CommentCreated with Sketch.Kommentieren