Anwälte wollen Paris-Attentäter nicht mehr verteidig...

Die Anwälte des mutmaßlichen Attentäters von Paris, Salah Abdeslam, legen ihr Mandat nieder. Somit steht der Franzose marokkanischer Abstammung derzeit ohne Verteidigung für seinen Prozess da.

"Wir sind überzeugt, dass er sich nicht äußern wird und dass er das Recht auf Aussageverweigerung wahrnehmen wird", erklärte einer der Advokaten, Frank Berton dem TV-Sender BFM TV. Er und Sven Mary werden ihn daher nicht länger verteidigen.

Abdeslam gilt als einziger überlebender Attentäter der Anschläge vom 13. November 2015 in Paris, war möglicherweise sogar einer der Drahtzieher. Damals starben 130 Menschen, vor allem in der Konzerthalle Bataclan bei einem Auftritt der Eagles of Death Metal, und 350 Personen wurde verletzt.

Bisher hat Abdeslam aber jede Aussage verweigert, die Ermittlungen der französischen Polizei dauern noch an. Daher gibt es auch noch keinen Prozesstermin.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen