Apple soll mit Carl Zeiss an Datenbrille arbeiten

Bild: YouTube/Google Glass

Einem Bericht zufolge sollen die beiden Unternehmen Apple und Carl Zeiss kooperieren, um eine intelligente Brille zu entwickeln. Diese könnte schon bald auf den Markt kommen.

Dass Apple im Bereich der Augmented Reality forscht, ist schon länger bekannt. CEO Tim Cook sagte, die Technologie habe ein riesiges Potenzial. Nun will ein Tech-Blogger erfahren haben, dass für eine intelligente Brille mit dem deutschen Optikhersteller Carl Zeiss kooperiert werden soll.

Ein Mitarbeiter von Zeiss soll dies dem amerikanischen Tech-Blogger Robert Scoble auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas bestätigt haben. Die Brille könnte schon 2017 vorgestellt werden. Scoble wies darauf hin, dass dies erklären würde, warum Zeiss einen Stand im Augmented-Reality-Bereich der Messe hatte, obwohl keine entsprechenden Produkte gezeigt wurden.

Wie bei Google Glass

Die Brille von Apple soll sich kabellos mit dem iPhone verbinden lassen und Informationen und Bilder einblenden, während man sich durch die reale Welt bewegt. Das erinnert stark an Google Glass, ein Forschungsprojekt des Suchmaschinen-Riesen, das in eine ähnliche Richtung zielte.

Wie beim Smartphone und beim Tablet könnte der Einstieg von Apple der Produktgruppe zum Durchbruch verhelfen. Mit der VR One Plus hat Zeiss bereits ein Virtual-Reality-Headset im Angebot, das durch seine Linsen überzeugen konnte. Genau dies ist wohl auch das Interesse von Apple, denn das deutsche Unternehmen ist für die optische Qualität seiner Produkte bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen