Arabella Kiesbauer gesteht: "Ich war im Gefängnis"

Arabella Kiesbauer hat wohl ein bisschen was auf dem Kerbholz...
Arabella Kiesbauer hat wohl ein bisschen was auf dem Kerbholz...(Bild: Moni Fellner)
Ab Mittwoch moderiert Kiesbauer die Serie "Arabellas Crime Time - Verbrechen im Visier". Davor erzählt sie zu ihrem Verhältnis mit dem Gesetz.

Verbrechen faszinieren die Menschen derzeit mehr den je. Crime-Podcasts oder -Serien erleben einen regelrechten Hype. Nun zieht Arabella Kiesbauermit einem völlig neuen Format nach.

In ihrer Show zeigt sie reale Aufnahmen von Überwachungskameras und erläutert mit der Hilfe von Profis die Hintergründe der Verbrechen bis ins letzte Detail.

Kein unbeschriebenes Blatt

Und wie sieht es bei ihr aus? Ist sie schon einmal mit dem Gesetz in Konflikt geraten? Auch wenn es viele Fans nicht glauben würden, ihre klare Antwort gegenüber "spot on news" ist: "Ja!" Sie beichtet: "Vom Überfahren einer roten Ampel bis zu einer Nacht im Gefängnis – da war schon einiges dabei." Genauer ins Detail gehen möchte sie aber nicht.

Aber wer weiß: Vielleicht sieht man ja die Originalaufnahmen dann in "Arabellas Crime Time"? Immer mittwochs um 22.15 Uhr auf TLC.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Arabella Kiesbauer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen