Arbeiter stürzte elf Meter von Dach – tot

Ein 44-jähriger Arbeiter stolperte und stürzte elf Meter von Dach ab. Er starb noch an der Unfallstelle.
Ein 44-jähriger Arbeiter stolperte und stürzte elf Meter von Dach ab. Er starb noch an der Unfallstelle.Bild: Zoom.tirol
Bei Bauarbeiten auf einem Flachdach stolperte ein 44-Jähriger und stürzte elf Meter tief. Seine Kollegen versuchten ihn zu reanimieren.
Am Mittwochvormittag, gegen 10.50 Uhr, ist es in der kleinen Gemeinde Erl in Tirol (Bezirk Kufstein) zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen.

Ein 44-jähriger Bauarbeiter verrichtete gerade Arbeiten auf einem Flachdach, als er plötzlich über einen kleinen Absatz stolperte. Er taumelte zurück, und stieß gegen die Attika des Daches. Rücklinks stürzte er über die rund 60 Zentimeter hohe Mauer und durchbrach die dahinter angebrachte Absturzsicherung.

Der slowakische Staatsbürger knallte mit voller Wucht, elf Meter tiefer, gegen den darunterliegenden Betonboden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Retter konnte nicht mehr helfen

Arbeiter im darunterliegenden Stockwerke bemerkten die herabfallenden Teile der Absturzsicherung. Als sie nachschauen gingen, was passiert war, fanden sie den leblosen Körper ihres Kollegen.

Sofort alarmierten sie die Rettung und versuchten den Verunglückten vor deren Eintreffen zu reanimieren. Wenig später landete das Einsatzteam des Notarthubschraubers "Heli 3" und übernahm die medizinische Versorgung des 44-Jährigen.

Doch alle Reanimationsversuche blieben erfolglos. Der Arbeiter verstarb noch an der Unfallstelle. (rcp)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ErlNewsTirolArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen