Ärger für Wiener Urlauber: Airline vergaß Hund

Bild: Denise Auer / HEUTE
Albtraum für eine Familie auf Reisen: Nach einer Zwischenlandung wollte die Fluglinie ihren Hund plötzlich nicht mehr mitnehmen. Die Wiener mussten in einem anderen Land urlauben!
 

Auf dem Weg von Wien nach Dublin mit der Lufthansa legte Familie B. einen Zwischenstopp in Frankfurt ein. Neben dem Sohn (6) war auch Kleinspitz "Lasso" (16 Monate) dabei. "Doch plötzlich hieß es, unser Hund kann erst am nächsten Tag nach Dublin," erzählt Vater Nathan. "Ich fand dann heraus, dass Lufthansa schlicht vergessen hatte, Lasso einzuchecken!"

Nach Wien umkehren oder in Frankfurt übernachten kam nicht in Frage: Familie B. buchte also nach Lettland um, wo Verwandte wohnen – und konnte Lasso auf diesem Lufthansa- Flug mitnehmen. Nathan hat seine Anwältin Britta Schönhart eingeschaltet: "Wir mussten unsere Pläne komplett ändern – alleine die neuen Tickets kosteten 1.500 Euro."

Jörg Michner
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen