Arme Lehrer?

Bild: keine Quellenangabe
Arbeitet Andy Borg lediglich 9 Stunden im Jahr (es gibt ja nur 4 "Stadl")? Oder Armin Wolf 30 Minuten am Tag, weil die ZiB2 nicht länger dauert?
Arbeitet Andy Borg lediglich 9 Stunden im Jahr (es gibt ja nur 4 "Stadl")? Oder Armin Wolf 30 Minuten am Tag, weil die ZiB2 nicht länger dauert?

Natürlich weiß auch Häupl, dass Lehrer mehr zu tun haben als die 20 Stunden in der Woche, die sie im Schnitt im Klassenzimmer stehen. Schule 2015 ist kein Ponyhof. Lehrer sind heute auch Psychologen, Seelsorger, Krankenpfleger, Therapeuten, Konfliktmanager, Karriereberater, religiöse und sonstige Friedensstifter.

Natürlich können einen Lehrer auf die Palme bringen. Alle, die 40 Jahre lang den gleichen Schmus unterrichten. Von denen Schüler nur die Rückenansicht kennen, weil sie nach dem Läuten so schnell aus der Klasse draußen sind. Die einen anderen Beruf schwänzen, weil sie als Pädagogen völlig ungeeignet sind.

Bitter sind die Häupl-Worte aber für all jene, die einen guten Job machen (ja, die gibt es) und immer zwischen die Fronten geraten. Von ihrer eigenen, unsäglichen Betonierer-Gewerkschaft werden sie blockiert, von der Politik geohrfeigt. Das hat keine Klasse.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen