VW-Bus fängt Feuer – für Hund kam jede Hilfe zu spät

26 Feuerwehrleute bekämpften den Brand, doch für das Tier kam jede Hilfe zu spät.

Am Montag gegen 21 Uhr begann ein VW-Bus beim Seminarzentrum TamanGa in Gamlitz (Stmk.) zu brennen. 26 Feuerwehrleute rückten zu dem Brand aus. Als sie dort ankamen, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand.

Während die Feuerwehr die Flammen bekämpfte, suchte die Besitzerin des Busses verzweifelt ihren neunjährigen Hund. "Sie hat ihn immer wieder gerufen. Leider fanden wir ihn dann verbrannt im Fahrzeug", sagte Kommandant Karl Wratschko zur "Kleinen Zeitung".

Ursache für Feuer unklar

Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden – die Polizei ermittelt nun über die Brandursache.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
FeuerBrandTiereHundSteiermarkGamlitz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen