Arnautovic versichert: "Es gab keinen Streit"

Marko Arnautovic mit Franco Foda
Marko Arnautovic mit Franco Fodagepa
ÖFB-Topstar Marko Arnautovic stieß mit wenig Spielpraxis zum Team – und überzeugte dennoch. Zuletzt bremsten ihn Knieprobleme.

Marko Arnautovic kam, sah – und legte das Siegestor auf. Der China-Legionär bestritt gegen Nordirland sein erstes Länderspiel seit rund einem Jahr, krönte seinen Kurzauftritt mit einem Traum-Assist. "Ich wollte der Mannschaft helfen, das hat gut geklappt", blieb der 31-Jährige am Tag danach bescheiden. 

Erst am Samstag landete der Offensiv-Allrounder in Wien. Für die Startelf reichte es daher nicht. "Aber am Mittwoch gegen Norwegen bin ich für 90 Minuten fit", erklärt "Arnie" in einer Video-Konferenz.

Knieprobleme statt Streit

Bei seinem Klub Shanghai SIPG kickte er zuletzt wenig. Gerüchte über einen möglichen Streit mit Coach Vitor Pereira wurden laut. Arnautovic dementiert. "Nein, es ist alles auf Topniveau, wir haben uns alle sehr gern, es hat alles gepasst in dieser Saison." Der Grund für seine raren Einsätze: "Wir hatten alle vier Tage ein Spiel. Wie man weiß, habe ich immer wieder Knieprobleme, außerdem hatte ich muskuläre Probleme. Also sind wir zum Schluss gekommen, dass ich nicht spiele. Der Trainer braucht Spieler auf dem Platz, die hundertprozentig fit sind."

Der millionenschwere Vertrag des Österreichers läuft noch bis 2022. An einen vorzeitigen Abschied denkt Arnautovic nicht. "Ich bin zufrieden dort. Es gibt zwar immer wieder Anrufe und Gerüchte aus Europa, aber das interessiert mich nicht." Auf seine Wahl-Heimat singt er ein Loblied. "Wer mal eine andere Kultur sehen will, sollte hierher kommen. Man denkt immer, dort ist alles Chaos, dabei ist das Leben in China sehr organisiert." Auch das Coronavirus sei kein großes Thema mehr. "Hier ist alles wieder normal."

Arnautovic schlank wie nie

Arnautovic gibt an, in den letzten Monaten siebeneinhalb Kilo abgenommen zu haben. Nicht zuletzt wegen seiner langen Quarantäne-Zeit. "Ich habe viel geschlafen. Ich will so lange wie möglich Fußball spielen arbeite hart an mir, ernähre mich gut", verrät der Topstar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Marko ArnautovicÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen