Arnautovic zu Bologna: Perfektes Italienisch im Gepäck

Marko Arnautovic
Marko Arnautovicpicturedesk
ÖFB-Star Marko Arnautovic wird zum FC Bologna in die Serie A wechseln. Die Sprache ist dabei absolut keine Hürde, der Wiener ist "halber Italiener".

Wie "Heute" berichtete, hat der 32-Jährige seinen Vertrag mit Shanghai Port aufgelöst, steht kurz vor der Unterschrift bei Serie-A-Klub Bologna.

Die Italiener dürfen sich auf ein absolutes Sprachtalent freuen. Neben Deutsch und Englisch spricht der ÖFB-Star auch noch fließend Serbisch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch.

Das bewies Arnautovic auch im ÖFB-Teamcamp in Seefeld, als er vor dem Achtelfinale gegen Italien die Fragen der italienischen Journalisten einwandfrei beantworten konnte.

Nach seinem Engagement in Holland übersiedelte der Wiener mit 19 Jahren zu Inter. Bei Twente Enschede lernte er zuerst Portugiesisch, um sich mit den zahlreichen Brasilianern im Team unterhalten zu können. Bei Inter war das auch ein Kommunikationsvorteil mit dem damaligen Star-Trainer José Mourinho. Dann kam in Mailand flüssiges Italienisch in den Sprachenschatz dazu.

"Italien hat einen guten Platz in meinem Herzen, ich habe ja bei Inter gespielt, leider nicht so oft auf dem Platz. Aber ich konnte von Crespo, Ibrahimovic, Adriano und natürlich auch von Mourinho sehr viel lernen", erklärte Arnautovic in Seefeld.

Bei Bologna ist "Arnie" als Nachfolger von Alt-Star Rodrigo Palacio eingeplant, auch mit dem Argentinier hätte er auf Spanisch sprechen können, wobei der 32-Jährige zugibt: "Portugiesisch und Spanisch vermische ich manchmal schon."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen