"Arschlöcher" – HTL-Lehrer liefert Homeschooling-Eklat

Der HTL-Lehrer beschimpfte seine Schüler wild über Microsoft Teams.
Der HTL-Lehrer beschimpfte seine Schüler wild über Microsoft Teams.Screenshot
Ein freundlicher Hinweis eines HTL-Schülers in Niederösterreich ließ seinen Lehrer bei der Homeschooling-Einheit ausrasten. "Heute" hat das Wut-Video.

Der Ingenieur explodierte förmlich in das Mikrofon und steigerte sich in der Folge in eine wahre Schimpftirade hinein. Am Ende drohte er seinen Schützlingen noch mit einem Fetzn in seinem Fach. Ein Video, das "Heute" vorliegt (siehe unten), zeigt den unrühmlichen Wutausbruch des Pädagogen.

Der Clip beginnt mit der Bemerkung eines Schülers: "Herr Professor, Sie sind wieder auf stumm geschaltet." Was davor passierte, ist unklar, doch der Elektrotechnik-Lehrer rastet plötzlich komplett aus und droht der ganzen Klasse: "Wenn mich einer auf stumm schaltet,... wenn das noch einmal passiert – und ich werd' das nachverfolgen – der ist aus dem Team draußen und kommt nie wieder hinein! Und der kann sich seine Note und seine Schulkarriere aufzeichnen! Mich schaltet keiner stumm!"

"Dann scheiß' ich auf die Teams!"

Nach vier Sekunden betretenen Schweigens fragt er noch einmal in die Runde: "Haben Sie mich verstanden?!" Trotz affirmativer Rückmeldung nimmt das Gezeter kein Ende.

 "Wenn das noch einmal passiert, dann ist es aus! Dann machen Sie die Zeichenaufgaben alle selbstständig, ALLE! Und ich erkläre Ihnen NICHTS! Und wer sie mir nicht vollständig abgibt, kriegt einen Fünfer! Dann scheiß' ich auf die Teams!"

"Solche Kindsköpfe", echauffiert sich der seit Jahren an der HTL lehrende Herr Ingenieur weiter: "Solche Arschlöcher. Das lasse ich mir doch nicht gefallen. Wir sind doch da nicht im Kindergarten...". In der folgenden kurzen Pause ist kein Mucks der Anwesenden zu hören. Man könnte meinen, dass der Lehrer schon seine Munition verschossen hat, doch er lädt noch ein letztes Mal nach: "Sowas Blödes, da gibts solche Idioten bei Ihnen!"

Voller Zorn gibt er seinen Schülern im Anschluss noch zwei Aufgaben auf und erklärt, dass sie diese selbstständig zu lösen hätten. Hilfe bräuchten sie von ihm keine mehr erwarten. Denn: "Ich habe die Schnauze voll! Tschüss!"

Das sagt der Direktor dazu

Der Direktor der Schule war am Dienstagabend noch für eine Stellungnahme zu erreichen: "Es handelt sich dabei um einen engagierten, routinierten, sehr guten Lehrer. Man muss zuerst festhalten: Die Sequenz des Videos ist für die Lehrkraft natürlich sehr unglücklich, weil sie genauso geschnitten wurde, dass die Lehrkraft blöd dasteht. Die Schüler waren sehr provakant, aber natürlich soll so etwas nicht vorkommen. Der Pädagoge führte ein Gespräch mit allen Schülern und entschuldigte sich ausdrücklich. Den Schülern selbst ist es jetzt auch unangenehm, dass das Video überhaupt ins Netz gelangt ist. Denn immerhin ist das Mitschneiden von Daten eine Straftat. Nach jetzigem Stand werden wir aber keine Schritte unternehmen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red, rcp, lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchuleVideoCoronavirusNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen