Assassin's Creed - The Ezio Collection im Test

Bild: Ubisoft

Assassin's Creed - The Ezio Collection bringt auf der aktuellen Konsolengeneration die Titel Assassin's Creed II, Assassin's Creed Brotherhood und Assassin's Creed Revelations grafisch aufpoliert zurück. Außerdem enthält die Ezio Collection für PlayStation 4 und Xbox One die Kurzfilme Assassin's Creed Lineage und Assassin's Creed Embers. Wir haben uns in unsere Assassinen-Montur geworfen und die Ezio Collection getestet.

Assassin's Creed – The Ezio Collection bringt auf der aktuellen Konsolengeneration die Titel Assassin's Creed II, Assassin's Creed Brotherhood und Assassin's Creed Revelations grafisch aufpoliert zurück. Außerdem enthält die Ezio Collection für PlayStation 4 und Xbox One die Kurzfilme Assassin's Creed Lineage und Assassin's Creed Embers. Wir haben uns in unsere Assassinen-Montur geworfen und die Ezio Collection von getestet.

Die Collection rund um den Assassinen Ezio Auditore da Firenze erzählt die Trilogie des "horchenden Adlers aus Florenz" nach, der in eine Verschwörung gegen seine Familie hineingezogen wird und sich seitdem auf einem Rachefeldzug befindet. Aus Rücksicht auf Neulinge der drei Spiele Assassin's Creed II, Assassin's Creed Brotherhood und Assassin's Creed Revelations möchten wir an dieser Stelle nicht mehr über die Storyline verraten. Unverändert wurde diese in der Collection im Vergleich zu den Originalspielen nicht.

Zu Ezios Reise durch Florenz, Venedig, Rom und Konstantinopel gesellen sich neben den Hauptspielen auch sämtliche Downloadinhalte der Serienteile sowie die beiden Kurzfilme Lineage und Embers. Die Spieler erleben so äußerst umfassend nach, wie der von Rachedurst getriebene Mann in der italienischen Renaissance zu Assassinen ausgebildet wird und sich die mächtigsten Familien der damaligen Zeit, unter anderem die Borgias und die Pazzis. ins Visier nimmt.

Beim Gameplay nichts Neues

Wie alle Assassin's-Creed-Titel unterscheidet sich das Gameplay auch in der Ezio Collection nicht von den anderen Ablegern. In einer offenen Welt muss geschlichen, geklettert, gesucht und gemeuchelt werden. Während die Hauptmissionen die Story vorantreiben, gibt es wieder Dutzende Nebenmissionen, die die Spieldauer extrem in die Höhe treiben und der Serie getreu relativ abwechslungsreich daherkommen. Auch von der großen Stärke aller Titel, dem Umgebungsdesign, wird man hier wieder schnell in den Bann gezogen.

Spielt man stur die Hauptmissionen durch, bekommt man hier einen Spielspaß von locker 25 Stunden geboten, mit allen Downloadinhalten verdoppelt sich diese Zeit noch einmal - ein äußerst faires Angebot für 49,99 Euro. Bedient werden aber nur Einzelspieler, denn die Mehrspieler-Modi sind in der Sammlung nicht enthalten. Dafür aber wurden die Titel grafisch aufpoliert, und das intensiv und nicht nur als Verkaufsvorwand, wie sich im Laufe des Durchspielens schnell zeigt.

Grafischer Unterschied ist eindrucksvoll

Alle drei Hauptspiele laufen nun in 1.080p-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde, was sich nicht nur flüssiger spielt, sondern äußert schön für die älteren Titel aussieht. Den Unterschied zu den Originalen sieht man bei Spielen sofort, beim herkömmlichen Gameplay fallen trotzdem einige Unschärfen und grobe Objekte in der Entfernung auf. Extreme Unterschiede zeigen sich bei den Zwischensequenzen. Hier tauchen Schatten und Falten in den Gesichtern der Protagonisten auf, ihre Mimik wirkt realistischer und liebevoll aufbereitet.

Manche mögen sich fragen, warum Ubisoft mit dem Aufpolieren nicht bereits mit dem ersten Teil begonnen hat, die Entscheidung ist aber nachvollziehbar. Die Games rund um Ezio Auditore da Firenze zählen bis heute zu den Meilensteine der Serie und blieben gegenüber anderen Teilen durch die Story im Gedächtnis. Auch die Abwechslung der Schauplätze und der Fokus auf den Werdegang des "Adlers" zeigten bereits bei Assassin's Creed II, dass der Serie eine große Zukunft beschert sein wird.

Fazit: Perfekt für Ezio-Neueinsteiger

Da es sich bei dem Remaster zwar um eine bildschön bearbeitete Sammlung, aber leider kein Remake mit neuen Inhalten handelt, ist der Mehrwert für Ezio-Kenner leider äußerst gering. Die grafische Überarbeitung in allen Ehren, wer die Titel bereits gespielt hat, bekommt hier nichts Neues geboten. Für Einsteiger ist Assassin' Creed - The Ezio Collection dagegen ein Pflichtkauf. So schön hat man die für viele besten Assassin's-Creed-Titel noch nie gesehen.

Das Alter merkt man den Titeln im Endeffekt durch manche Unschärfen und Grafikfehler trotzdem an, leicht hat es sich Ubisoft bei der Überarbeitung aber nicht gemacht. Vergleichbar ist die Sammlung mit so scharf wie die Klinge des Protagonisten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen