Assinger-Kandidat gibt schon bei 2.000 Euro auf

Robert kam nicht sonderlich weit.
Robert kam nicht sonderlich weit.ORF
Bei der "Millionenshow" geht es eigentlich um das ganz große Geld. Kandidat Robert Knauer gab sich aber auch schon mit etwas weniger zufrieden.

Wie der Name schon sagt, lockt die ORF-Show mit einer Million Euro. Dafür muss man aber auch 15 knifflige Fragen beantworten, die Armin Assinger stellt. Und die haben es in sich – teilweise auch schon bei den niedrigen Stufen.

Das musste am Montag Robert Knauer zu spüren bekommen. Der Burgenländer spazierte zunächst ganz locker durch die fünf Anfangs-Fragen. Danach geriet er aber ordentlich ins Straucheln.

Schauspieler wurden Kandidaten zum Verhängnis

So wusste er beispielsweise für 2.000 Euro nicht, in welchem Land die glücklichsten Menschen der Welt leben. Ein 50/50-Joker und auch der Publikums-Joker mussten daran glauben. Er dann loggte Robert die richtige Antwort ein: Finnland!

Das war es dann aber auch schon. Bei der Frage für 5.000 Euro musste der Burgenländer passen: 

Die Namen der Schauspieler sagten Robert leider gar nichts, weshalb er aufgab. Denn Philipp Hochmair hatte der Kandidat gar nicht am Schirm. Er wäre aber die richtige Antwort gewesen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Armin AssingerORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen