Asyl: Sobotka drängt auf Notverordnung

Bild: Helmut Graf

Die Asyl-Obergrenze von 37.400 Personen im Asyl-Verfahren war mit Stand Ende Juli zu zwei Dritteln ausgeschöpft, wie Innenminister Wolfgang Sobotka beim Ministerrat am Dienstag erklärte. Er drängte erneut auf eine Sonderverordnung.

Die Asyl-Obergrenze von 37.400 Personen im Asyl-Verfahren war mit Stand Ende Juli zu zwei Dritteln ausgeschöpft, wie Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) beim Ministerrat am Dienstag erklärte. Er drängte erneut auf eine Sonderverordnung.

Auch, wenn die SPÖ noch nicht mit allen Punkten einverstanden ist, fordert Sobotka, dass die Verordnung in Begutachtung geschickt wird. Diese Notverordnung sieht vor, dass Zurückweisungen an der Grenze möglich werden.
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen